Die Anzahl der Landestationen für Elektroautos nimmt in den Niederlanden weiterhin zu. Wie das NiederlandeNet mit Bezug auf Daten von Ecomovement berichtet, gab es zu Beginn des Jahres bereits 27.000 Ladestationen. Durchschnittlich kämen 16 Ladestationen auf 10.000 Einwohner.

Der Run auf Elektroautos ist hingegen abgeebbt, so die Tageszeitung Trouw. Das habe unter anderem mit der Steuererhöhung Anfang 2016 zu tun. Dennoch geht Experte Maarten Steinbruch davon aus, dass sich das Blatt wieder wendet: „Ich denke, dass 2025 85 Prozent der Neuwagen einen Stecker haben und größtenteils vollelektrisch sind“, wird er zitiert.

Derzeit liegt der Anteil der Elektroautos in Europa laut dem Economisch Onderzoeksbureau der ING bei nur 0,2 Prozent. Weiter heißt es aber, dass der Anteil bis 2020 auf 20 Prozent ansteigen soll. Das habe auch damit zu tun, dass die Entwicklung der Akkus immer weiter voranschreite, wodurch sich die Reichweite der Autos erhöhe. Zudem würden die Autos auf Dauer auch günstiger.

Hier geht es zum Artikel vom NiederlandeNet.