Aus der niederländischen Wirtschaft gibt es weiterhin gute Nachrichten. Nachdem wir in der vergangenen Woche bereits darüber berichtet haben, dass die Zahl der Insolvenzen stark gesunken ist, vermeldet nun auch der Arbeitsmarkt positive Neuigkeiten: Die Arbeitslosigkeit befindet sich auf dem niedrigsten Stand seit 2012, so das NiederlandeNet. Sorge bereitet einzig die Jugendarbeitslosigkeit.

Demnach habe die Arbeitslosigkeit im Dezember bei 6,6 Prozent gelegen – und damit 0,1 Prozent unter dem Wert aus dem Vormonat. Damit seien derzeit 588.000 Menschen in den Niederlanden erwerbslos. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sei die Verbesserung noch größer, denn vor einem Jahr habe die Arbeitslosigkeit sogar bei 7,2 Prozent gelegen.

Allerdings gibt es laut dem NiederlandeNet Unterschiede zwischen den Altersgruppen: So seien bei den 25- bis 45-Jährigen sechs Prozent und bei den über-45-Jährigen 6,4 Prozent erwerbslos. Die Jugendarbeitslosigkeit liege hingegen bei 11,2 Prozent, nachdem sie vor einigen Monaten bereits auf 10,8 Prozent gesunken sei.

Hier geht es zum Artikel des NiederlandeNets.