Am Dienstag, 20. Juni 2017, findet in Papenburg das Deutsch-Niederländische Wirtschaftsforum statt. Die dritte Ausgabe des Wirtschaftsforums möchte deutschen und niederländischen Unternehmer eine Plattform bieten, um neue grenzüberschreitende Geschäftsmöglichkeiten zu eröffnen. Dazu werden B2B-Matchmaking-Gespräche, Workshops und ein Infomarkt angeboten. Hartmut Neumann von der IHK für Ostfriesland und Papenburg wagt als Mitglied des Organisationsteams einen Ausblick.

Hartmut Neumann von der IHK für Ostfriesland und Papenburg.

AHA24x7.com: Mit wie vielen Teilnehmer rechnen Sie am 20. Juni in der Alten Werft?

Hartmut Neumann: Mit den diesjährigen Schwerpunktthemen, dem Marketing für Kunden aus dem Nachbarland und den Chancen, mit einer grenzübergreifenden Zusammenarbeit, den Fachkräftemangel zu bekämpfen, sprechen wir, denke ich, branchenübergreifend eine Vielzahl von Unternehmen an, die im Nachbarland aktiv sind oder dies noch werden wollen.

Mit Blick auf die guten Besucherzahlen aus den vergangenen Jahren können wir vor diesem Hintergrund auch diesmal wohl von über 250 Teilnehmern ausgehen.

AHA24x7.com: Wie viele Stände wird der Infomarkt haben?

Hartmut Neumann: Mit der Begleitausstellung zum deutsch-niederländischen Wirtschaftsforum sollen verschiedene Akteure im grenzübergreifenden Markt die Gelegenheit bekommen, sich und ihre Dienstleistungen bzw. Produkte vorzustellen. Da viele der Aussteller teilweise bereits seit vielen Jahren im Nachbarland aktiv sind, ergibt sich der nette Nebeneffekt, dass die Besucher, aber auch die Teilnehmer des Infomarktes untereinander, Erfahrungen austauschen und voneinander lernen können.

Auf insgesamt 28 Ständen präsentieren sich dabei rund 40 Unternehmen und Organisationen. Damit sind wir ausgebucht.

Teilweise haben bereits bestehende grenzübergreifende Unternehmensnetzwerke, wie etwa die Federation4Women, einen Gemeinschaftsstand gebucht und präsentieren so gemeinsame Projekte, aber auch die einzelnen Mitgliedsunternehmen als solche.

 AHA24x7.com: Was erwartet die Teilnehmer vor Ort genau?

Hartmut Neumann: Neben dem Besuch der Begleitausstellung und der Möglichkeit, so potenzielle Kunden, Lieferanten oder Geschäftskontakte persönlich kennenzulernen, soll für die Gäste natürlich vor allem der Netzwerkcharakter der Veranstaltung im Vordergrund stehen. Ziel ist, einen möglichst regen Austausch aller Akteure untereinander zu ermöglichen.

Darüber hinaus lassen sich durch den Besuch der angebotenen Workshops fachliche Themen diskutieren. Personalmarkt- und Marketingexperten gehen im Rahmen von Vorträgen im Vorfeld auf die jeweiligen Rahmenbedingungen in beiden Ländern ein und geben Einblicke in die alltägliche Praxis.

In den über den gesamten Nachmittag stattfindenden Matchmaking-Gesprächen können bilateral mit potentiellen Geschäftspartnern oder Kunden Kontakte vertieft werden. Über die Internetseite der Veranstaltung lassen sich bereits im Vorfeld hierzu Termine vereinbaren.

AHA24x7.com: Können Kurzentschlossene spontan vorbei kommen oder ist eine Anmeldung zu empfehlen?

Hartmut Neumann: Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos und auch spontan sicherlich möglich. Um jedoch für andere Teilnehmer bereits im Vorfeld als Gast sichtbar zu sein und die Möglichkeit zu nutzen, Verabredungen für mögliche Gespräche zu treffen, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

AHA24x7.com: Haben Sie einen persönlichen Tipp für einen erfolgreichen Besuch der Veranstaltung?

Hartmut Neumann: Die Aussteller des Infomarktes können, genau wie die teilnehmenden Gäste, bereits heute auf der Internetseite der Veranstaltung eingesehen werden. Wer ein konkretes Anliegen oder einen bestimmten Gesprächswunsch hat, sollte diesen idealerweise bereits online vorbereiten.

Auch auf das eigene Unternehmen bezogene Fragstellungen können für die Teilnahme am Workshop bereits vorher aufbereitet werden. Eventuell haben die Referenten während ihres Vortrages so die Möglichkeit, konkret auf diese Praxisbespiele einzugehen.

 

Weitere Informationen:

https://www.b2match.eu/german-dutch-trade-day-2017-papenburg?locale=de