Im Rahmen ihres Jahresabschlussempfangs hat die Euregio Rhein-Waal die Sieger ihres diesjährigen Fotowettbewerbs geehrt. Die besten Bilder schossen Fotografen aus beiden Ländern. Die Ehrungen der drei Erstplatzierten nahm Hubert Bruls, Vorsitzender der Euregio Rhein-Waal, vor.

Das Motto des diesjährigen Fotowettbewerbs war „Flusslandschaften in der Euregio Rhein-Waal“. Insgesamt 66 Fotografen und Fotografinnen haben mit 179 Fotos am Fotowettbewerb teilgenommen. Eine Jury aus Vertretern des Euregio-Vorstandes wählte das Foto „Engbergen“ in Gendringen (Gemeinde Oude IJsselstreek) von Uwe Potthoff aus Bocholt auf den ersten Platz. Auf dem zweiten Platz ist Thomas Arntz aus Kleve mit seinem Foto „Blaue Stunde“ von der Emmericher Rheinbrücke gelandet. Der dritte Preis ging an John Dreuning aus Lent für sein Foto „Waalbrug in de mist“ von der Nimweger Waalbrücke.

Die Fotografen haben bzw. 300 Euro, 200 Euro bzw. 100 Euro erhalten.