Laut Statistikbehörde CBS legten die Niederländer 2014 zusammen 14,75 Milliarden Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Auf 16 Millionen Einwohner kommen 18 Millionen Zweiräder. Und würde man alle Fahrradwege des Landes zusammenlegen, ergäbe das eine Wegstrecke von 35.000 Kilometern. Bei diesen Zahlen wundert es kaum, dass die Niederländer ihrem liebsten Fortbewegungsmittel gleich einen ganzen Monat widmen: Im „Fahrradmonat Mai“ stehen jedes Jahr aufs Neue besondere Routen und spezielle Veranstaltungen links und rechts des Weges im Rampenlicht. Eigens für Fahrradfahrer aus dem Nachbarland wurde unter www.fahrradmonat-mai.de nun eine deutschsprachige Webseite zum größten Fahrradevent der Niederlande eingerichtet.

Ihren Anfang nahm die Veranstaltung bereits im Jahr 1973 – zunächst als nationaler Fahrradtag. Die autolosen Sonntage, die wegen der Ölkrise einberufen wurden, inspirierten den Fahrradverbund ANWB und das nationale Tourismusbüro zur Einführung des  „Landelijke Fietsdag“. Das Ziel: Einheimische und Touristen über die vielfältigen Radfahrmöglichkeiten in den Niederlanden informieren und selbst auf den Sattel locken. 2005 wurde der jährliche Aktionstag ausgeweitet. Seither stehen mit dem „Fahrradmonat Mai“ gleich vier Wochen im Zeichen des Radfahrens.

Webseite informiert in deutscher Sprache

Ob von Bauernhof zu Bauernhof, durch unberührte Landschaften oder quer durch die Hansestadt Harderwijk: Auf der neuen Webseite www.fahrradmonat-mai.de finden Ausflügler gleich mehrere Gründe für eine Radtour durchs Nachbarland. Nummerierte Fahrradknotenpunkte erleichtern das „nachradeln“ und spezielle Arrangements mit Unterkünften entlang der Routen ermöglichen mehrtägige Touren inklusive Leihfahrrädern.