Gilde Healthcare, ein niederländischer Spezialist für Investitionen im Gesundheitsbereich, hat die Eröffnung seines Büros in Frankfurt bekannt gegeben. Das Frankfurter Büro wird sich auf Dienstleister und Lieferanten im Gesundheitswesen mit Hauptsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) konzentrieren.

Durch lokale Präsenz möchte das Gilde Healthcare-Team Geschäftsinhabern und Managern kooperative und praktische Unterstützung anbieten und die Umsetzung von Wachstumsplänen und Buy & Build-Strategien vorantreiben. Das Buy-out-Geschäft von Gilde Healthcare konzentriert sich auf Unternehmen des unteren Mittelstandsegments, welche ein EBITDA zwischen zwei und 15 Millionen Euro erzielen und Unternehmenswerte von bis zu 150 Millionen Euro erreichen. Die Eigenkapitalinvestitionen werden bis zu 50 Millionen Euro pro Transaktion betragen.

450 Milliarden Euro Umsatz im Gesundheitsmarkt

Die Expansion in die DACH-Region ist für Gilde Healthcare ein logischer Schritt, um in Europas größtem Gesundheitsmarkt mit jährlichen Gesamtumsätzen von über 450 Milliarden Euro sowie einem stabilen regulatorischen Umfeld und kapitalstarken Versicherungssystemen lokal vertreten zu sein und in mehr als 40 Gesundheitssparten investieren zu können. Dazu zählen nicht nur traditionelle Pflege- und Versorgungsdienstleister, sondern auch Outsourcing Anbieter für Pharmaunternehmen, Lieferanten von Medizinprodukten, Labore, medizinische IT-Unternehmen, etc.

Geleitet wird die Frankfurter Niederlassung von Dr. Fabian Braemisch, der bei Gilde Healthcare als Partner für das Healthcare Buy-Out Team begonnen hat. Er wird für die Identifizierung neuer DACH-Investitionen verantwortlich sein und eng mit Managementteams zusammenarbeiten, um das Wachstum der Portfoliounternehmen zu unterstützen und Fachwissen von operativen Partnern und Industrieberatern einzubringen. Das deutsche Team wird in den kommenden 12 Monaten durch zusätzliche Investment Professionals ergänzt.