Die Zahlungsunfähigkeit wichtiger Vertragspartner ist ein gefürchtetes Problem bei Unternehmern – verliert man doch nur ungern einen wichtigen Kunden oder Lieferanten. Doch was, wenn der Geschäftspartner zudem im benachbarten Ausland ansässig ist? Bei einem Seminar der IHK Mittlerer Niederrhein am Mittwoch, 13. September, von 15 bis 17 Uhr in Mönchengladbach erhalten Unternehmer praxisnahe Tipps zur erfolgreichen Durchsetzung ihrer Forderungen unter Berücksichtigung der länderspezifischen Vorgehensweisen.

Ferner werden Ihnen Möglichkeiten aufgezeigt, wie man als Unternehmer seinen Geschäftspartner bei seinem Weg aus der Krise unterstützen kann, so dass sich dieser wieder zu einem werthaltigen Kunden entwickeln kann. Auf deutscher Seite werden den Teilnehmern des Seminars dabei die Möglichkeiten einer „Sanierung unter Insolvenzschutz“ erläutert, im Rahmen derer bereits eine Vielzahl insolventer klein- und mittelständischer Unternehmen ohne den Einsatz eines Insolvenzverwalters gerettet und dem Unternehmer erhalten werden konnten. Hierzu korrespondierend werden Ihnen zudem die niederländischen Möglichkeiten einer freien Unternehmenssanierung näher erläutert.

Abschließend werden wir die Tücken der deutschen Insolvenzanfechtung ansprechen, deren Risiko immer dann zum Tragen kommt, wenn Sie Ihren klammen Geschäftspartner durch eine Zahlungserleichterung unterstützen. Denn sollte dieser später insolvent werden, fordert der Insolvenzverwalter in der Regel kurze Zeit darauf die erhaltenen Zahlungen zurück, auch wenn diese bereits Jahre zurückliegen. Wir werden Ihnen daher Präventionsmaßnahmen aufzeigen und mitteilen, was konkret zu tun ist, wenn der Insolvenzverwalter schreibt.

Fünf Experten geben Auskunft

Als Experten zu diesem Thema referieren Hans Vissers (Vissers Gerechtsdeurwaarders BV), Femke Boyens und Dr. Utz Brömmekamp (Buchalik Brömmekamp) sowie Britta Zeschmann und P.M. Scholtes (Thuis & Partners Advocaten).

Mehr Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Interessenten auf der Webseite der IHK Mittlerer Niederrhein.