Die Softwarefirma SendCloud aus den Niederlanden hat den Deutsch-Niederländischen Wirtschaftspreis 2017 gewonnen. SendCloud setzte sich damit gegen 33 andere Kandidaten aus beiden Ländern durch. Der Preis wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal von der Deutsch-Niederländischen Handelskammer (DNHK) verliehen – zum ersten Mal lag der Schwerpunkt auf Start-ups.

SendCloud ist ein Unternehmen im Bereich E-Commerce-Logistik und hat ein Tool entwickelt, mit dem Onlinehändler ihre Bestellungen schneller verarbeiten und ihren Kunden verschiedene Versandoptionen anbieten können. Das Unternehmen regelt den gesamten Versandprozess, von der Labelerstellung des jeweiligen Dienstleisters bis zur Retourenerstellung. Vor allem kleine Unternehmen, die im Gegensatz zu großen Akteuren nicht so leicht gute Bedingungen aushandeln können, können davon profitieren. 2012 in den Niederlanden gegründet, gehört SendCloud mittlerweile zu den Top 30 der erfolgreichsten Tech-Start-ups in Europa. Seit 2015 können auch deutsche Onlineshops die Software nutzen.

Standorte in Eindhoven und München

„SendCloud ist ein hervorragendes Beispiel für ein schnell wachsendes Start-up, das durch seine Dienstleistung den erfolgreichen Markteintritt auch im Nachbarland geschafft hat“, sagte DNHK-Geschäftsführer Günter Gülker. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Neben unserem Hauptstandort in Eindhoven haben wir nun eine Dependance in München. Wir helfen Unternehmen dabei zu wachsen, indem wir den wichtigsten und zugleich schwersten Aspekt des Onlinehandels optimieren – den Versand. Dabei ist Deutschland ein sehr wichtiger Markt für uns”, sagt Anny Xu von SendCloud.

Drei weitere nominierte Unternehmen

Neben SendCloud waren drei weitere Unternehmen nominiert: Das Amsterdamer Start-up 3D Hubs, das eine Onlineplattform für 3D-Drucker und -Dienstleistungen anbietet, das Berliner Online-Medienunternehmen Divimove und das norddeutsche Technik-Start-up für eine neuartige Kabelverlegetechnik, AGS-Verfahrenstechnik.

Der Deutsch-Niederländische Wirtschaftspreis ist eine Auszeichnung für Unternehmen, die in der grenzüberschreitenden Wirtschaft besondere Akzente setzen oder besondere Erfolge verbuchen können.