21 Kandidaten starteten gestern mit dem neuen berufsbegleitenden Cologne-Rotterdam Executive MBA. Der 24 Monate dauernde internationale Studiengang ist speziell auf Manager zugeschnitten und wurde von zwei Hochschulen gegründet, die den grenzüberschreitenden Gedanken pflegen: Rotterdam School of Management, Erasmus University (RSM) und der Universität zu Köln (UzK).

„Der Cologne-Rotterdam EMBA bietet mir vor internationalem Hintergrund anspruchsvolle Management-Inhalte sowie Kurse zur Entwicklung meiner eigenen Soft Skills, wie zum Beispiel das Personal Leadership Development Programm“, sagt Sara Brings, Senior Analyst Reporting and BI bei der Deutsche Post DHL Group. „Durch all diese Inhalte bietet mir das Programm eine optimale Vorbereitung auf meine zukünftige Rolle als Führungskraft. Auch der Doppelabschluss von zwei erstklassigen Hochschulen hilft mir, mich auf meine weitere zukünftige Karriere optimal vorzubereiten.“

Internationalität für Führungskräfte
Der zweijährige, berufsbegleitende Executive MBA wird hauptsächlich an der Universität zu Köln gelehrt und basiert inhaltlich auf dem etablierten und akkreditierten Executive MBA der RSM, einem international führenden Anbieter von Weiterbildungsprogrammen für Führungskräfte. „Wir freuen uns auf den Start unseres ersten Jahrgangs. Das Programm bietet unseren Kandidaten einen innovativen, sehr internationalen und flexiblen Lernansatz“, sagt Professor Ulrich Thonemann, Managing Director der Business School der Universität zu Köln.

Professor Steef van de Velde, Dekan der RSM, ergänzt: „Ich freue mich, dass die Teilnehmer die Stärken von beiden Hochschulen so sehr schätzen. Der erstklassige Ruf und die internationale Ausrichtung der beiden Business Schools werden unseren Studenten zu neuen Perspektiven und Ideenansätzen verhelfen und Ihnen die Möglichkeit bieten, ihre zukünftigen Herausforderungen noch besser meistern zu können.“

Vielfältigkeit
29 Prozent der neuen Kandidaten sind Frauen und 38 Prozent der Gesamtzahl sind international. Das Durchschnittsalter liegt bei 33 Jahren, die durchschnittliche Berufserfahrung bei acht Jahren. Die Teilnehmer kommen aus sehr unterschiedlichen Branchen wie Beratung und Dienstleistung, Chemie und Pharmazie, Logistik und Supply Chain, Software, Energie, Finanzmanagement und Versicherungen, Gesundheit, Fertigungsbetriebe, Ingenieurswesen und Rechtswissenschaften.

Ein einzigartiges Programm und Netzwerk
Das Cologne-Rotterdam Executive MBA Programm bereitet Führungskräfte aus allen Branchen auf die Herausforderungen und Verantwortung im nationalen sowie internationalen Top-Management vor. Die Unterrichtseinheiten finden jedes zweite Wochenende – am Freitagabend und Samstag – statt.