Die Deka Immobilien GmbH hat sich das Objekt „The Bank“ in Amsterdam zu einem Kaufpreis von rund 275 Millionen Euro gesichert. Die Liegenschaft ist für das Portfolio des offenen Immobilien-Publikumsfonds Deka-ImmobilienEuropa bestimmt. Ein niederländisches Family Office hat die Liegenschaft veräußert.

Das historische Objekt in der Amsterdamer Innenstadt wurde im Zeitraum von 2006 bis 2011 kernsaniert und umfasst circa 26.000 Quadratmeter Büro- und 5.250 Quadratmeter Einzelhandelsfläche sowie 110 Parkplätze in einer Tiefgarage. Die Qualität und Größe der Flächen an diesem Standort sichern der Immobilien-Ikone ein Alleinstellungsmerkmal. Daher haben sich hier renommierte Nutzer wie Booking.com mit seiner Konzernzentrale oder BNP Paribas angesiedelt. „The Bank” ist zu 100 Prozent vermietet.

Mit dieser Liegenschaft erweitert das Fondsmanagement den Bestand von Deka-ImmobilienEuropa strategiekonform um eine Immobilie in einer europäischen Hauptstadt.

Die DekaBank ist das Wertpapierhaus der Sparkassen, gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften bildet sie die Deka-Gruppe. Das Geschäftsfeld Immobilien bündelt die weltweite Immobilienkompetenz der Deka-Gruppe.

X