Niederländer weniger an Smart Homes interessiert

Niederländer weniger an Smart Homes interessiert

Die GfK hat die Einstellung von niederländischen Verbrauchern untersucht. Laut GfK Smart Home Monitor 2018 sind knapp zwei Drittel (60 Prozent) von ihnen am Konzept „Smart Home“ interessiert. Das ist ein Anstieg gegenüber 2017 (51 Prozent). Trotz zunehmendem Bewusstsein für das Thema ist das konkrete Interesse der Verbraucher an Smart Homes im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Ein Trend, der auch in anderen Märkten wie Großbritannien zu beobachten ist.

Aktuelle Daten der GfK zeigen, dass 49 Prozent der Niederländer angaben, dass sie an Smart Homes interessiert oder sehr interessiert sind. Dies ist ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr (59 Prozent). Darüber hinaus blieben 30 Prozent neutral − was den Herstellern die Möglichkeit bietet, diese Gruppe zu überzeugen. 21 Prozent der Befragten zeigten kein Interesse (17 Prozent im Jahr 2017).

Die Kategorien, an denen die Verbraucher am meisten interessiert sind, sind intelligente Produkte aus den Bereichen Beleuchtung, Energie und Sicherheit.

Vorteile und Hindernisse beim Kauf von Smart-Home-Lösungen

Die Vorteile der Smart-Home-Lösungen, die von den niederländischen Verbrauchern am häufigsten genannt werden, bleiben die Bequemlichkeit (41 Prozent) und die Möglichkeit, Energie zu sparen, die entsprechenden Werte sind jedoch mit sechs und fünf Prozent niedriger als im Vorjahr. Darüber hinaus sind Vorteile wie die Möglichkeit, die Geräte überall (auch im Freien) zu betreiben (Rückgang um neun Prozent gegenüber dem Vorjahr) und ein erhöhtes Sicherheitsgefühl (Zuwachs von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr) wichtig. Die Kosten bleiben das Haupthindernis für den Kauf von Smart-Home-Lösungen (41 Prozent). Dieser Wert liegt deutlich unter dem Befragungsergebnis aus dem Vorjahr, in noch 51 Prozent die Kosten als zu hoch bewerteten.

Zugenommen hat die Sorge im Hinblick auf Hackerangriffe auf Geräte und den Datenschutz – beide Problemfelder werden von mehr als einem Drittel der Verbraucher erwähnt. 20 Prozent der Verbraucher gaben an, Zweifel am Mehrwert von Smart Home Lösungen zu haben. Im vergangenen Jahr waren es noch 18 Prozent.

Weitere Informationen im GfK Smart Home Monitor 2018.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X