In den Niederlanden gehen bereits mehr als drei Viertel der Kinder unter drei Jahren in die Betreuung. Das meldet das Statistische Amt der Niederlande (CBS). Im Vergleich aller europäischen Länder würden niederländische Eltern ihren Nachwuchs damit am häufigsten in Kindertagesstätten, Kindergärten und andere Formen der Betreuung, beispielsweise bei Familienmitgliedern oder Gasteltern, unterbringen.

Zwar werden in den Niederlanden, gefolgt von anderen west- und nordeuropäischen Ländern, die meisten Kinder unter drei Jahren laut CBS betreut, dafür arbeiten aber viele Elternteile nur in Teilzeit, sodass sich das Kind nur selten mehr als 30 Stunden pro Woche in Betreuung befindet. Andersherum sehe es in Süd- und Osteuropa aus: Hier sei der Anteil der betreuten unter Dreijährigen viel geringer, die Wochenstunden seien jedoch mehr.

 

Hier geht es zum Artikel vom CBS.

 

X