In vielen Teilen Deutschlands sind derzeit Herbstferien, zudem stehen in vielen Bundesländern in dieser Woche gleich zwei Feiertage vor der Tür. Und wer nicht in den Urlaub fährt oder fliegt, hat sicher Lust, mit ein paar Tagesausflügen den tristen Alltag hinter sich zu lassen. Warum auf der Suche nach passenden Zielen nicht auch einmal einen Blick über die Grenze in die Niederlande wagen? Hier ist für jeden etwas dabei – ganz egal, ob jung oder alt, ob bei Sonnenschein oder Regenwetter.

 

Lädt auch im Herbst zu einer Tour durch verschiedene LAndschaftstypen ein: der Nationalpark Hoge VeluweFoto: Nationalpark Hoge Veluwe

Lädt auch im Herbst zu einer Tour durch verschiedene Landschaftstypen ein: der Nationalpark Hoge Veluwe. Foto: Nationalpark Hoge Veluwe

Nationalpark Hoge Veluwe

Idylle pur

Der zwischen den Städten Apeldoorn und Ede gelegene Nationalpark De Hoge Veluwe ist ein wahres Wunderland für jeden Naturfan und lädt seinen Besucher auch im Herbst zu einer Tour durch die verschiedensten Landschaftstypen ein: Es geht durch blühende Heidefelder, vorbei an geheimnisvollen Moorgebieten, durch naturbelassene Wälder und schließlich durch sogenannte Flugsandlandschaften, weite Sandflächen, die mit ihren Mustern aus Moos und vereinzelten Bäumen und Sträuchern fast wie die afrikanische Steppe anmuten. Hier können seltene und vom Aussterben bedrohte Pflanzen- und Tierarten, wie beispielsweise der Wendehals, in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden.

RADFAHREN wird hier groß geschrieben

Das Schöne für alle Radfahr-Begeisterten: De Hoge Veluwe zeigt, dass die Niederlande ihren Ruf als Radfahrerland wirklich verdient. Denn im Park stehen über 1800 weiße Fahrräder zur Verfügung, die auf den insgesamt knapp 40 Kilometern Radweg gratis genutzt werden können und für die Besucher an den unterschiedlichen Eingängen und überall im Park bereit stehen. Dabei sind auch spezielle Fahrräder für Kinder und Rollstuhlfahrer vorhanden.

Natur trifft Kultur

Aber nicht nur der Naturfreund kommt im Nationalpark voll auf seine Kosten. Auch kulturell hat De Hoge Veluwe einiges zu bieten. Denn es war die Vision des Gründerehepaares Kröller-Müller, dem auch das im Park gelegene Museum seinen Namen verdankt, Natur und Kunst harmonisch miteinander in Einklang zu bringen. So beherbergt das Museum die weltweit zweitgrößte Sammlung der Kunstwerke van Goghs sowie wechselnde Sonderausstellungen. Im Eintrittspreis enthalten ist Museonder, das zweite im Park gelegene und das einzige unterirdische Museum der Welt. Zudem besteht auch dieses Jahr noch die Möglichkeit, eine Führung durch das beeindruckende Jachthuis Sint Hubertus zu buchen. Der ehemalige Landsitz des Ehepaares im englischen Landhausstil entführt den Besucher mit seinem Charme mühelos in das frühe 20. Jahrhundert. Website: https://www.hogeveluwe.nl/de

Im Tikibad Duinrell kommen Fans von Wasserrutschen voll auf ihre Kosten. Foto: Tikibad Duinrell

Tikibad Duinrell

Mehr als nur ein Schwimmbad

Schwimmen ist nur etwas für warme Tage?! Nicht, wenn die Wasserlandschaft komplett überdacht ist und man sich auf Rutschen mit einer Gesamtlänge von einem Kilometer so richtig einheizen kann. Denn das Tikibad im Freizeitpark Duinrell in Wassenaar hält für Unternehmungslustige und kleine wie große Adrenalinjunkies eine Menge Überraschungen bereit.

Rutschen ohne Ende

Nicht weniger als insgesamt 16 Rutschen erwarten die Besucher des Tikibads – und dabei ist keine Rutsche wie die andere. Das Spektrum reicht von der Trichterrutsche Cycloon, über Pelicantauch, der Rutsche mit dem freien Fall, bis hin zu Reifenrutschen für zwei Personen. Auf diejenigen, denen das noch nicht reicht, warten Tyfoon oder Flits, auf denen man schon mal das Gefühl bekommt, man würde abheben. Seit Juli dieses Jahres kann das Tikibad außerdem mit einer Neuheit für die kleinen Besucher aufwarten: Den Wasserpark Playa, der neben mehreren kindgerechten Rutschen noch einige andere Attraktionen zu bieten hat.

Und wer zwischendurch doch einmal eine Pause braucht, kann sich auf dem Lazy River ganz einfach entspannen. Denn der Name ist Programm: Auf einem Reifen lassen sich die Besucher langsam von der Strömung unter einer Kuppel hinweg dahin treiben.

Wasserspaß, das ganze Jahr über

Während der Freizeitpark Duinrell, zu dem das Tikibad gehört, nur noch bis Ende Oktober geöffnet ist, kann das Bad selbst das ganze Jahr über von 10 bis 22 Uhr besucht werden. Bei einer Reservierung von mindestens drei Tagen im Voraus ist es außerdem möglich, Kindergeburtstage und Klassenausflüge zu planen.
Weitere Informationen können der Website entnommen werden.

Mit Natur, Kunst und Kulinarischem lockt das Schloss Huis Bergh Besucher nach ̓s Heerenberg. Foto: Schloss Huis Bergh

Schloss Huis Bergh

Alles Begann mit einem Türmchen im Moor

Am Rande des Montferlandes, direkt an der deutschen Grenze liegt in dem idyllischen Städtchen ̓s Heerenberg das Schloss Huis Bergh. Beim Anblick dieses imposanten Schlosses, fällt es nicht leicht, sich vorzustellen, dass der von einem breiten Wassergaben umgebene, ehemalige Stammsitz der Herren und Grafen van den Bergh seinen Anfang in einem Turm gefunden hat, der auf einer Insel inmitten eines Moorgebietes errichtet wurde. Nach und nach entstand daraus das Schloss, das im 13 Jahrhundert fertiggestellt wurde. Heute stammen die ältesten originalen Teile des Schlosses aus dem 14. Jahrhundert, denn natürlich ist die Zeit — und damit der Achtzigjährige Krieg, Brände und daraus resultierende Renovierungen nicht spurlos an dem Schloss vorüber gegangen.

Durch die Zeit

Während der Öffnungszeiten ist es möglich, gratis durch den frei zugänglichen Burghof mit seinem niedlichen Café oder durch den weitläufigen Park, genannt De Plantage, zu flanieren. Hier erwarten den Besucher ausladende Wege gesäumt von den unterschiedlichsten alten Bäumen und teils seltenen Pflanzenarten. Mit einer Eintrittskarte erhält man zusätzlich Zugang ins Innere des Schlosses, zum Turm und zur jeweils aktuellen Ausstellung. Daneben kann die permanente Sammlung historischer Malereien und Kunstgegenstände, mittelalterlicher Münzen und handgeschriebener Bücher mit Malereien bewundert werden. Ein besonderes Highlight stellt außerdem die frei herunterladbare Audiotour da, die auch auf Deutsch erhältlich ist. Hier kann aus 20 spannenden Berichten zu den ehemaligen Schlossbewohnern und allem anderen Wissenswerten über das Schloss gewählt werden.

Der Deutsche Tag und andere Arrangements

Obwohl deutsche Besucher auf dem Schloss natürlich immer willkommen sind, können sie sich auf Sonntag, den 29. Oktober ganz besonders freuen. Dann erwartet sie — zu einem ermäßigten Eintrittspreis — nämlich der jährlich stattfindende Deutsche Tag, an dem neben einer Turmführung in deutscher Sprache auch ein deutschsprachiger Überblick zum Schloss und seiner Geschichte geboten wird.

Außerdem besteht die Möglichkeit, besondere Arrangements, wie beispielsweise eine Festlichkeit für die persönliche Märchenhochzeit zu buchen. Auch wer davon träumt, einmal eine Nacht in einem richtigen Schloss zu verbringen, kann sich diesen Traum hier erfüllen. Denn die in den Wehrtürmen befindlichen Suites stehen für eine romantische Übernachtung inklusive Frühstück zur Verfügung. Und bei aller Authentizität muss dabei auf WLAN und Flatscreen trotzdem nicht verzichtet werden.

Weitere Informationen können der Website entnommen werden.

 

Im ersten Teil unserer Ausflugsziele finden Sie weitere Tipps.

X