Biodynamische Beleuchtung aus der Lichtstadt Eindhoven

Biodynamische Beleuchtung aus der Lichtstadt Eindhoven

Der erste richtige Frühlingstag. Die Sonnenstrahlen kitzeln, und schon fühlen wir uns wie neu geboren. Keine Frage: Tageslicht hat einen großen Einfluss auf unsere Stimmung und Vitalität. Das niederländische Start-Up Vitaallicht holt die Kraft der Sonne ins Haus – mit einem biodynamischen Lichtkonzept in Form einer Stehlampe. „Tageslicht ist wie Sport: Es fördert die Gesundheit und steigert die Leistungsfähigkeit um 4,5 Prozent“, weiß Gründer Maarten Voorhuis. Am Gemeinschaftsstand der Holland Innovative und des High Tech Campus Eindhoven (Halle 4, Stand C52) lädt er die Besucher der Hannover Messe zu einer „Daylight Experience“ ein. Denn „die Wirkung des Lichts muss man selbst erleben.“

Die Vitaallicht-Objekte sehen aus wie elegante Designer-Lampen, doch beim Einschalten wird der Unterschied zu herkömmlicher Beleuchtung schnell deutlich. Als erstes mobiles, biodynamisches LED-Licht der Welt lässt es sich einfach per Plug & Play in bestehende Raumlösungen integrieren. Doch warum sollte man sich Tageslicht ins Haus holen, wo doch durch Fenster schon Licht nach innen gelangt? Voorhuis: „Selbst bei geöffnetem Fenster wird Tageslicht gefiltert, und nimmt die Lux-Zahl stark ab. Gleichzeitig befinden wir uns die meiste Zeit des Tages in Gebäuden. Durch den mangelnden Kontakt mit dem natürlichen Licht gerät unsere innere Uhr ins Wanken.  Wir fühlen uns kraftlos, müde und niedergeschlagen.“ Hier setzt Vitaallicht an: Es deckt den natürlichen Bedarf an Tageslicht.

Voorhuis ist mit seinem Unternehmen in der Lichtstadt Eindhoven zuhause. Vor der Gründung 2011 war er viele Jahre für Philips Lighting tätig und erlebte immer wieder, wie innovative Lichtkonzepte an den entgegengesetzten Interessen von Architekt, Installateur und Endverbraucher scheiterten. Die positive Wirkung von biodynamischem Licht ist zwar wissenschaftlich nachgewiesen, doch eine entsprechende Deckenbeleuchtung wird aufgrund der Kosten und Komplexität kaum umgesetzt. Damit will sich Voorhuis nicht abfinden und bietet mit seinen Stehlampen eine mobile Alternative: „Gemeinsam mit der Universität Eindhoven, der Fontys Hogeschool und der Organisation Innovate Dementia forschen wir weiter an der Wirkung und Weiterentwicklung unseres Licht-Systems.“

Gesünder und leistungsstärker

Wissenschaftlich belegt ist, dass der Einsatz von biodynamischem Licht am Arbeitsplatz weniger Krankmeldungen zur Folge hat, und eine Leistungssteigerung der Mitarbeiter um 4,5 Prozent mit sich bringt. Auch im Gesundheitssektor, etwa in der Altenpflege, wirkt sich Tageslicht nachweislich positiv aus: Klienten leiden weniger unter Schlafstörungen und Depressionen, Demenz wird ausgebremst. Dadurch kann auch das Pflegepersonal entlastet werden. Das LED-Lichtkonzept von Vitaallicht ist außerdem sehr sparsam im Energieverbrauch, wodurch sich die Anschaffungskosten schnell amortisieren.

„Die positiven Rückmeldungen der Endverbraucher motivieren uns für die folgenden Schritte,“ freut sich Voorhuis. Die neue Generation der Vitaallicht-Lampen soll kostengünstiger und qualitativ noch hochwertiger werden. Mit allen Zertifizierungen im Gepäck, geht es nun auf den deutschen Markt und nach Nordeuropa, weiter Richtung Wachstum. Interessierte können Vitaallicht kostenlos für einige Wochen ausleihen. „Denn im Selbsttest kann man sich am besten von der positiven Wirkung des Lichts überzeugen.“

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X