Techconn: neue Fachmesse für die Produktionsindustrie

Techconn: neue Fachmesse für die Produktionsindustrie

Techconn ist der Name einer neuen Fachveranstaltung für die niederländische und deutsche Produktionsindustrie. Die Messe findet dieses Jahr zum ersten Mal statt, und zwar im sogenannten Hazemeijercomplex in Hengelo (NL), am Donnerstag, dem 16. Juni 2016. Techconn kam auf Initiative von Büro Innon zustande.

Innon ist in Händen der Eigentümer Petra Deterink und Raymond Belderink, die beide ihre Sporen in der Produktionsindustrie verdient haben. Belderink war erst 14 Jahre in Dienst bei ALMI, bevor er als Director Operations zu Schuitemaker Machines wechselte. Deterink organisiert verschiedene Projekte im Bereich des Produktionssektors, unter anderem im Namen der Verenigde Maakindustrie Oost (VMO). So begleitet sie in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal eine kollektive Teilnahme der VMO an der Hannover Messe. Während eines dieser Projekte in Deutschland kam sie auf die Idee eine Messe beziehungsweise Veranstaltung für die Produktionsindustrie speziell im Osten der Niederlande nahe der deutschen Grenze auf die Beine zu stellen.

Mehr Bekanntheit

“Der Osten der Niederlande ist die zweitwichtigste technische Region in den Niederlanden (nach Eindhoven und Umgebung). Aber dort wird bisher nur wenig organisiert für die Produktionsindustrie. Mit Techconn wollen wir diesem Gebiet zu mehr Bekanntheit verhelfen, in Übereinstimmung mit seiner wirtschaftlichen Bedeutung. Die Messe ist gedacht als ein Fachtreffen für die (gesamten) Niederlande und Deutschland”, erläutert Deterink.

“Im Vorfeld haben sich bereits 30 Unternehmen und Institutionen angemeldet, unter ihnen Peters Maschinenbau GmbH & Co. KG, Hochschule Osnabrück – Institut für Duale Studiengänge, IDKON GmbH und Laumann GmbH & Co. KG. Des Weiteren haben wir per Post beiderseits der Grenze zu 2.500 Firmen in der Produktionsindustrie Kontakt aufgenommen.”

Unterstützung

Techconn bekommt Unterstützung von unter anderen dem Branchenverband Koninklijke Metaalunie, der Verenigde Maakindustrie Oost, Kennispark Twente, Techniekpact Twente, TechWise Twente, dem Ondernemersloket Enschede, sowie den Gemeinden Hengelo und Haaksbergen. “In einer Zeit, die sich durch Veränderungen kennzeichnet, müssen wir als Unternehmer extra wachsam bleiben und speziell darauf achten wo unsere Chancen liegen. Das heißt, wir müssen ganz sicher auch unsere Nachbarn im Auge haben und mit ihnen ins Gespräch kommen’, so die Reaktion des Vorsitzenden der Branchenvereinigung Koninklijke Metaalunie, Fried Kaanen, auf die Initiative. ‘Im eigenen Land gibt es eigentlich nur wenig Gelegenheit um mit unserem wichtigsten Absatzmarkt, nämlich Deutschland, Kontakte zu unterhalten.”

Der Vorsitzende der Verenigde Maakindustrie Oost, Martin Leushuis, weist insbesondere auf die Bedeutung von persönlichem Kontakt auf einer Messe wie Techconn hin. “Es ist ein wichtiger erster Schritt um gute Beziehungen mit möglichen neuen Geschäftspartnern aufbauen zu können.”

Geschäftsführer Pieter Dillingh vom Kennispark Twente betrachtet Techconn als eine ausgezeichnete Gelegenheit für Unternehmer um ihre Firmen mit verhältnismäßig wenig Mühe ins rechte Licht zu rücken. Der Geschäftsführer von TechWise, Bert Wessels, sagt: “Techconn ist eine geeignete Plattform um auf einfache Art und Weise mit Unternehmern in der Produktionsindustrie ins Gespräch zu kommen und so auch anschaulich zu machen wie sich die Ausbildungsmöglichkeiten zur Zeit entwickeln auf der Grundlage von Fragen und Bedürfnissen der Wirtschaft.”

Aussteller und Besucher

Techconn profiliert sich als Fachmesse für die niederländische und deutsche Produktionsindustrie, wo innovative Unternehmer und Auftraggeber einander treffen können. Damit bekommen sie eine gute Gelegenheit um Ideen, Konzepte, Kenntnisse und Möglichkeiten zu besprechen und sich auszutauschen. Aussteller sind Unternehmen in der Produktionsindustrie wie etwa Designer, Entwickler, Produktionsfachleute, Materialexperten sowie erfinderische und innovative Unternehmer. Darüber hinaus sind jedoch auch Spezialisten von Ausbildungsstätten und Wissensinstituten zugegen, ebenso wie Leute, die sich zum Beispiel im Bereich von Marktnischen auskennen. Besucher der Messe sind in erster Linie Entscheider aus der Aufträge vergebenden Produktionsindustrie.

“Plug and Play”-Konzept

Kurz zusammengefasst bietet Techconn der Produktionsindustrie also ein Podium um sich in einer passenden Umgebung zu präsentieren. Daneben bietet die Veranstaltung eine geeignete Plattform wo man sich treffen und gegenseitig verstärken kann. Ausstellern, die daran interessiert sind, steht ein komplett ausgestattetes ‘Plug and Play’-Konzept zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine Ausstellungsfläche mit einer individuellen, unternehmensspezifischen Rückwand, womit in nur zehn Minuten ein vollwertiger Messestand einzurichten ist.

Techconn findet am Donnerstag, dem 16. Juni 2016, von 10 bis 17 Uhr statt im Hazemeijercomplex, F. Hazemeijerstraat 400 in Hengelo. Das historische Gebäude mit verschiedenen Räumen zählt zum industriellen Erbgut der Niederlande und sorgt mit seiner dementsprechenden Ausstrahlung für eine passende, technische Atmosphäre. Die Messe endet mit einem Walking Dinner für alle Aussteller.

Techcon ist eine Initiative von Innon. Dieses Unternehmen in Ootmarsum organisiert Fachveranstaltungen wie Messen, Seminare, Workshops und Masterclasses.

 

Logo Holland ZulieferlandHolland Zulieferland
Die niederländische Fertigungsindustrie stellt sich deutschen Industrieunternehmen in Nordrhein-Westfalen vor. „Holland Zulieferland“ ist der Titel der ersten deutschsprachigen Ausgabe, die der Verlag MYbusinessmedia auf den deutschen Markt bringt. Holland Zulieferland erscheint zunächst zwei bis drei Mal im Jahr in einer Auflage von 10.000 Exemplaren. Die Redaktion übernimmt „Vraag en Aanbod“.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X