Die Erste Kammer des niederländischen Parlaments hat für ein umstrittenes Gesetz gestimmt: Niederländer werden beim Erreichen der Volljährigkeit automatisch zu Organspendern. Sollten sie dagegen sein, können sie dem allerdings widersprechen. Damit wird das bisherige Prinzip umgekehrt.

Wie Spiegel Online in einer dpa-Meldung berichtet, war die Abstimmung in der Ersten Kammer denkbar knapp: 38 Abgeordnete stimmten für das Gesetz zur Registrierung von Organspendern, 36 dagegen. Schon in der Zweiten Kammer sei das Gesetz nur mit der Mehrheit von einer Stimme angenommen worden.

Derzeit funktioniere die Organspende in den Niederlanden wie in Deutschland, Menschen müssen sich also aktiv registrieren lassen. Neben dem Widerspruch des Volljährigen selber haben jedoch nach der Gesetzesänderung auch dessen Angehörige in Zweifelsfällen die Möglichkeit der Mitbestimmung.

Hier geht es zum Artikel auf Spiegel Online.

X