Digitale Deutsch-Niederländische Businesswoche im November

Digitale Deutsch-Niederländische Businesswoche im November
Jörg Raspe, Referent im Bereich International der IHK Mittlerer Niederrhein. Foto: IHK Mittlerer Niederrhein

Aus dem Deutsch-Niederländischen Wirtschaftsforum wird in diesem Jahr die Digitale Deutsch-Niederländische Businesswoche. Wegen der Corona-Pandemie kann das etablierte grenzüberschreitende Netzwerktreffen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein und ihrer Partner nicht wie gewohnt im Borussia-Park stattfinden. Um interessierten Unternehmen dennoch auch in diesem Jahr die Möglichkeit zum Austausch, Netzwerken und Informieren zu bieten, laden die Organisatoren für den 23. bis 26. November zu einem deutsch-niederländischen Digital-Event ein.

„Die virtuelle Businesswoche ist offen für alle Branchen und richtet sich an Unternehmer und sonstige Entscheidungsträger mit Interesse an grenzüberschreitenden Geschäftsbeziehungen“, berichtet Jörg Raspe, Referent im Bereich International der IHK Mittlerer Niederrhein. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich in 16 Digital-Workshops rund um die grenzüberschreitenden Themen „Markteinstieg“, „Geschäftsentwicklung“, „Digitalisierung, Start-ups und Erfahrung“ und „Mitarbeiterentsendung“ zu informieren. Daneben werden die Möglichkeiten in verschiedenen Branchen genauer beleuchtet. Darüber hinaus besteht, wie in den vergangenen Jahren auch, die Möglichkeit, beim Matchmaking mit potenziellen Geschäftspartnern ins Gespräch zu kommen. Die Angebote sind kostenfrei.

Partner

Die Digitale Deutsch-Niederländische Businesswoche wird von der IHK Mittlerer Niederrhein organisiert, in Kooperation mit der IHK Aachen, der Niederrheinischen IHK Duisburg – Wesel – Kleve zu Duisburg, der IHK Nord Westfalen, der Standort Niederrhein GmbH, der Deutsch-Niederländischen Handelskammer, der Provinz Limburg, den Vertretungen des Königreichs der Niederlande, dem Enterprise Europe Network (EEN), der NRW.International GmbH sowie der NRW.Invest GmbH.

Für weitere Informationen steht Jörg Raspe (Tel. 02131 9268-561, E-Mail: joerg.Raspe@mittlerer-niederrhein.ihk.de), zur Verfügung. Weitere Details sind online zu finden: www.wirtschaftsforum-ihk.de

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X