Die Niederlande sind einer der wichtigsten Handelspartner für die deutsche Wirtschaft. Für Unternehmer, die den niederländischen Markt kennenlernen oder ihr Geschäft im Nachbarland weiter ausbauen möchten, organisiert die Deutsch-Niederländische Handelskammer (DNHK) am 28. März 2017 in Düsseldorf den ersten HollandTag. Interessierte Unternehmer können sich nun anmelden.

„Es geht an diesem Tag um grenzüberschreitende Geschäftsmöglichkeiten, aktuelle Brancheninformationen und vor allem um das Netzwerken“, sagt Günter Gülker, Geschäftsführer der DNHK. In Branchenworkshops und Fachvorträgen zu den Bereichen Bau, Logistik, Lebensmittel, Industrie und Energie erhalten die Teilnehmer das nötige Wissen über den Nachbarmarkt und können mit anderen Unternehmern ins Gespräch kommen. Neben rechtlichen und steuerlichen Aspekten, stehen auch Verhandlungsstrategien für ein erfolgreiches Geschäft in den Niederlanden zentral. Experten aus beiden Ländern thematisieren außerdem in einer Podiumsdiskussion Trends, Entwicklungen und Zukunftsperspektiven im Bereich Mobilität. „Es geht dabei um Themen wie LKW-Platooning, E-Mobilität, autonomes Fahren, Car-Sharing, Verkehrsmanagement und Logistik“, so Gülker.

Die Teilnahme am HollandTag ist kostenfrei. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung: www.hollandtag.de.

Der HollandTag ist eine Initiative der Deutsch-Niederländischen Handelskammer. Offizieller Schirmherr ist Ton Lansink, Generalkonsul der Niederlande in Düsseldorf.