Schattenspiele mit Tänzern und beweglichen Figuren, Schwarz-licht und LED-beleuchtete Kostüme: Das sind die Hauptzutaten der diesjährigen Ausgabe von Burgers‘ Light. Sie widmet sich dem Lebenszyklus eines Schmetterlings – und lädt vom 23. Februar bis 9. März zu einem magischen Abendspaziergang durch den Burgers‘ Zoo in Arnheim. In dieser Zeit bleiben große Teile des Tierparks täglich bis 21 Uhr geöffnet.

Eine Route mit Hunderten Lichtfiguren führt die Besucher nach Einbruch der Dämmerung zu vier über den Zoo verteilten Bühnen. Hier verbildlichen Schauspieler mittels vier unterschiedlicher Lichttechniken die Lebensphasen eines Schmetterlings: vom Paarungstanz über die Eiablage und die Entwicklung zur Raupe bis zum farbenfrohen Falter, der aus dem Kokon schlüpft.

Der Eingangsbereich des Burgers’ Zoo. Foto: Burgers’ Zoo

Besondere Abendstimmung

Familien mit Kindern können auf dem neuen Outdoor-Spielplatz eine Pause einlegen. Er wird am 21. Februar eröffnet und an den Abenden von Burgers‘ Light mit Nebelmaschine und Lichteffekten fantasievoll in Szene gesetzt.

Zoobereiche, an denen die Lichterroute nicht vorbeiführt, schließen um 17 Uhr. Von 18 bis 21 Uhr gilt ein vergünstigter Eintrittspreis in Höhe von zehn Euro pro Person. Gäste, die Burgers’ Zoo bereits tagsüber besucht haben, können ohne Extra-Ticket bis 21 Uhr bleiben. Weitere Informationen auf www.burgerszoo.de/light.

Über den Burgers’ Zoo

Hollands Traditionszoo ist seit seiner Eröffnung 1913 ein Familienbetrieb. Über 600 Tierarten finden hier in sieben nachgebildeten Lebensräumen ein artgerechtes Zuhause – und laden an 365 Tagen im Jahr zur Weltreise. Aktuelle Öffnungszeiten und Preise auf www.burgerszoo.de.

X