Niederlande eröffnen längsten Solarradweg

Niederlande eröffnen längsten Solarradweg
In den Niederlanden wurde der längste Solarradweg der Welt eröffnet. Foto: Norbert

Die Niederlande und Radverkehr – das passt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass in der Provinz Utrecht unlängst der längste Solarradweg der Welt eröffnet wurde. Der 330 Meter lange Radweg im Dorf Maartensdijk nördlich von Utrecht hat damit einen doppelten Nutzen. Bei Erfolg soll das Projektpilot ausgeweitet werden.

Bis 2040 möchte die Provinz Utrecht nach eigenen Angaben energieneutral sein. Die Erzeugung von nachhaltiger Energie mit Solarmodulen auf Straßen gilt als vielversprechend. In diesem Fall wird die Fahrbahndecke doppelt genutzt, so dass nicht in die Natur eingriffen werden muss und auch keine landwirtschaftlichen Flächen benötigt werden. Somit wird das Landschaftsbild nicht beeinträchtigt.

Die nachhaltig erzeugte Energie wird in das Stromnetz in Maartensdijk eingespeist, könnte aber auch z. B. für die Straßenbeleuchtung oder die Beheizung der Fahrbahn genutzt werden. Der Solarradweg ist ein Pilotprojekt der Provinz Utrecht in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Strukton Civiel, dass innovative Infrastrukturprojekte konzipiert. Hergestellt werden die Solarpaneele vom Unternehmen SolaRoad aus Den Haag.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X