Niederländer freuen sich auf ihren Besuch am Niederrhein

Niederländer freuen sich auf  ihren Besuch am Niederrhein
Zwei vom Radtourismus geprägte Fotowände und jede Menge Informationsmaterial lockten die Besucher an den Gemeinschaftsstand der Tourismusförderer des Kreises Kleve. Foto: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Kleve

„Ausgesprochen zufrieden“ zeigte sich die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve gemeinsam mit den Tourismusförderern der Region zum Ausklang der Messe Hiltho, die am Mittwoch in der niederländischen Gemeinde Horst aan de Maas zu Ende ging. Mehr als 360 Anbieter haben es an insgesamt sechs Messetagen geschafft, Tausende von niederländischen Besucherinnen und Besuchern zur abwechslungsreichen „Lifestyle-Börse“ zu  locken.

Es war ein beeindruckend buntes Bild, welches sich den Interessierten bot. Von Anbietern von Saunen und Pools über Rosenverkäufer bis hin zu Bekleidungsanbieter für Klein und Groß hatten die Aussteller alles aufgeboten, was anlockt, ins Gespräch bringt und glückliche Gesichter erwarten ließ.

So zogen auch die Tourismusförderer des Kreises Kleve das Interesse auf sich. Zwei große touristische Messewände veranlassten die Besucher dazu, näher hinzuschauen. Mit großer Begeisterung ließen sich die Interessierten die so naheliegenden deutschen Städte und Gemeinden im Kreis Kleve vorstellen. Im Sekundentakt wurden Radwanderkarten, Übersichten zu Reisemobilstellplätzen und Veranstaltungstipps mit dem Ausspruch „hier kommen wir bald auch mal hin“ mitgenommen. Und der Tipp, dass schon bald das den Niederländern wohl bekannte Knotenpunktsystem im Kreisgebiet eingeführt werde, sorgte zusätzlich für Begeisterung.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X