Ein Zusammenschluss Ostfriesischer Unternehmen und Organisationen präsentiert sich auf Initiative der Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) mit einem gemeinsamen Marktplatz auf den Promotiedagen in Groningen. Die Groninger Wirtschaftsmesse findet am 8. und 9. November bereits zum 30. Mal statt und hat sich im Laufe der Zeit für zahlreiche Unternehmen aus der Grenzregion als eine hochinteressante Kontaktbörse und Türöffner für den Markt im Nachbarland erwiesen. Mit mehr als 30.000 Besuchern und rund 650 Ausstellern aus allen Branchen zählen die Promotiedagen zu den größten Unternehmertreffen in den Niederlanden.

„Mit dem Ostfriesland Plein, als Marktplatz verschiedenster Aussteller aus dem Kammerbezirk, möchten wir Ostfriesland sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus kultureller Sicht im Nachbarland vorstellen“, sagt Hartmut Neumann, IHK-Referent für Standortpolitik. Man wolle einen gemeinsamen Anlaufpunkt schaffen und den Besuchern die Möglichkeit geben, sich bei einer Tasse Ostfriesentee und niederländischen Häppchen über Ideen und Erfahrungen zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit auszutauschen.

Um eventuelle sprachliche Hemmschwellen zu überwinden, habe man in diesem Jahr Kollegen der Kamer van Koophandel – als niederländische Schwesterkammer der IHK – auf den Gemeinschaftsstand eingeladen. Diese sollen die ostfriesischen Unternehmer über die Messe führen, potenziellen Geschäftspartnern und –kunden vorstellen und bei der Kontaktanbahnung helfen, so Neumann.

Die Eröffnungsfeier des Ostfriesland Pleins findet am 8. November, um 17 Uhr, auf dem gemeinsamen Messestand statt. Freikarten können bis zum 4. November über die IHK bezogen werden (begrenztes Kartenkontingent). Nähere Information und Anmeldung bei Maike Kempe, Tel. 04921 8901-17, E-Mail: maike.kempe@emden.ihk.de.

X