Ostfriesische Unternehmer bei den „Promotiedagen“

Ostfriesische Unternehmer bei den „Promotiedagen“
Foto: IHK für Ostfriesland und Papenburg

Bereits zum fünften Mal haben sich Unternehmen aus Ostfriesland mit einem großen Gemeinschaftsstand auf den Promotiedagen in Groningen präsentiert. Auf Initiative der Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) stellten die Aussteller ihre Produkte, Ideen und Dienstleistungen im Nachbarland vor. Bei der zweitägigen Businessmesse konnten die Unternehmer zahlreiche interessante Kontakte zu potenziellen Kunden und Geschäftspartnern in den Niederlanden knüpfen.

IMG_6987„Insbesondere die ostfriesisch-kulinarische Probiermeile traf in diesem Jahr auf ein reges Interesse bei den niederländischen Gästen“, resümierte Hartmut Neumann, IHK-Referent für Standortpolitik. Auch in den Niederlanden sei ein Trend zur bewussteren Ernährung zu beobachten und dadurch ein großer Markt für Lebensmittel aus der Region entstanden. So verschafften sich sowohl niederländische Einzelhändler als auch Hotel- und Gaststättenbetriebe einen genauen Überblick über die Produkte der ostfriesischen Aussteller.

Mit rund 30.000 Besuchern boten die Promotiedagen, die zu den größten Unternehmertreffen in den Niederlanden zählen, dabei die Möglichkeit, erste Gehversuche auf dem Markt im Nachbarland zu machen und ein breites Spektrum potenzieller Kunden zu erreichen.

Zur offiziellen Eröffnung des „Ostfrieslandpleins“ begrüßte Adolf Vogd, Honorarkonsul in den Niederlanden, die ostfriesischen Gäste in Groningen und tauschte sich beim anschließenden Netzwerken mit den anwesenden Vertretern aus Politik und Wirtschaft zu Perspektiven und aktuellen Herausforderungen in der grenzübergreifenden Zusammenarbeit aus. Ergänzend gab Peter Detmers einen Einblick in den unternehmerischen Alltag der grenzüberschreitenden Aktivitäten der Bünting Gruppe.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X