„So macht digitales Netzwerken Sinn!“

„So macht digitales Netzwerken Sinn!“

Die fünfte virtuelle Netzwerkveranstaltung der deutsch-niederländischen Businessclubs aus der Grenzregion war, wie schon die vorangegangenen Treffen, ein voller Erfolg. 40 Personen nutzten an diesem Tag diese innovative Art des Netzwerkens und verbuchten das Treffen als eine gute Alternative in Zeiten der Pandemie.

Für die Initiatoren der Online-Veranstaltung, Anouk Ellen Susan, die Vorsitzende der Deutsch-Niederländischen Gesellschaft Köln e.V., und Wouter Timmermans, Vorsitzender der Stichting Duits-Nederlandse Businessclub Gelderland, war die bisherige, durchweg positive Resonanz eine echte Ermutigung. „Ich freue mich sehr, dass sich die Idee so erfolgreich und auch so unkompliziert hat umsetzen lassen“, sagte Anouk Ellen Susan. „Das geht nur, wenn man mit starken Partnern zusammenarbeitet und die gleichen Interessen hat. Gemeinsam haben wir ein tolles Speeddating veranstaltet und dabei unser Netzwerk vergrößert.“

„Jeder einzelne Termin war ein voller Erfolg“, bestätigte José de Baan, verantwortliche Organisatorin des Niederländisch-Deutschen Businessclubs in Kleve. „Darauf können wir stolz sein. Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, im Gespräch zu bleiben und die deutsch-niederländischen Kontakte zu fördern.“ Unternehmer Tjerk Bregman lobte das Konzept, das dem Speeddating zu Grunde liegt. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, und ich habe auch sofort eine Reihe interessanter Leute kennengelernt“, so Bregman. „Mir war das Konzept neu, die Aufteilung der großen Gruppe in mehrere kleine, um dort Gespräche zu führen. So macht digitales Netzwerken Sinn!“

Am Anfang etwas skeptisch

„Ich habe zum ersten Mal an dieser Veranstaltung teilgenommen. Am Anfang war ich etwas skeptisch, ob ein virtuelles Speeddating ein passendes Format sein kann, um neue berufliche Kontakte zu knüpfen. Doch die Gespräche verliefen sehr gut und ich hatte immer das Gefühl, dass ein Kennenlernen auch virtuell erfolgreich stattfinden kann“, meinte Christian Boßmann, Wirtschaftsförderer der Stadt Xanten. „Ich freue mich schon auf das nächste Speeddating und bin gerne wieder mit dabei.“

Entstanden ist die Idee für diese Online-Reihe, die am 26. Mai fortgesetzt wird, während eines Brainstormings mit den Vorsitzenden der Businessclubs von beiden Seiten der Grenze. Alle Parteien, darunter der Deutsch-Niederländische Businessclub in Kleve, die Stichting Duits-Nederlandse Businessclub Gelderland, der Business Club Maas Rhein und Grenzhoppers, zeigten sich sofort begeistert von der Idee. Da in Zeiten wie diesen Netzwerkveranstaltungen nicht oder kaum stattfinden können, kam den Initiatoren der Gedanke, mal zu schauen, ob man nicht trotz der Restriktionen der Pandemie gemeinsam in der Lage sei, etwas Innovatives auf die Beine zu stellen. Neben den fünf genannten Organisationen gesellten sich Anfang des Jahres auch die IHK Aachen, die Deutsch-Niederländische Gesellschaft München sowie die Klever Kommunikationsagentur mediamixx als Medienpartner hinzu.

Save the date: Speeddate-Treffen am Mittwoch, 26. Mai 2021, von 12 bis 13 Uhr

Info: vorstand@dng.koeln

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X