45 Mitarbeiter und Studierende der FH Münster sowie der Saxion University of Applied Sciences und der Hochschule Osnabrück machten sich auf in die Euregio, um zwei spannende Lebensmittelunternehmen kennenzulernen: apetito in Rheine und Grolsch in Enschede.

Als erstes stand ein Besuch bei apetito an: Nach der Begrüßung durch Maik Quibeldey, nationaler Verkaufsleiter bei apetito im Bereich Landhausküche und ITB-Beiratsmitglied, besichtigten die Teilnehmer zunächst das Firmengelände. Im Anschluss verriet Nina Bröker, Junior-Referentin im Personalbereich bei apetito, den Teilnehmern, welche Schritte das Unternehmen bereits Richtung Internationalisierung unternommen hat und welche Möglichkeiten sich für junge Talente in der Firma bieten – auch international.

Zum Mittag stärkten sich die Teilnehmer noch in der betriebseigenen Kantine von apetito, bevor sie sich auf den Weg nach Enschede machten. Dort stand eine Führung durch die Brauerei auf dem Programm mit anschließendem Biertasting – kein Problem, die Teilnehmer sind schließlich gesammelt mit einem Kleinbus angereist und wurden zum Ende der Exkursion wieder sicher nach Steinfurt und Münster gebracht. Projektmanagerin Sarah Schönfelder freut sich über den gelungenen Tag: “Es war wirklich beeindruckend zu sehen, welche Chancen diese Unternehmen jungen Menschen bieten und sie auch gezielt unterstützen. Und es war eine weitere Gelegenheit für die Studierenden, Kontakte zu knüpfen und sich zu vernetzen – auch untereinander!”

X