Der Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Christoph Dammermann, und Dr. Michiel Scheffer, Vorsitzender des Begleitausschusses INTERREG Deutschland-Nederland und Deputierter der Provinz Gelderland waren vor wenigen Tagen bei der Euregio Rhein-Waal in Kleve zu Gast.

Dammermann und Dr. Scheffer informierten sich u.a. über das INTERREG-Projekt „GrenzInfoPunkt Euregio Rhein-Waal“. Beim GrenzInfoPunkt erfuhren sie anhand diverser Beispiele, welche konkrete Hilfe der GrenzInfoPunkt Bürgern in der Grenzregion bietet, zum Beispiel in den Bereichen Sozialversicherung, Steuern und Renten. Die beiden Herren zeigten sich sehr beeindruckt von der grenzüberschreitenden Bürgerberatung und der damit verbundenen Zusammenarbeit.

Der Besuch in Kleve fand anlässlich des wiederkehrenden Quartalsgespräches im Rahmen des Europäischen Förderprogramms INTERREG Deutschland-Nederland statt. Ziel des Gespräches war der gemeinsame Austausch zum Stand dieses Förderprogramms. Dieser ergab, dass der allgemeine Sachstand sowohl auf inhaltlicher als auch finanzieller Ebene sehr zufriedenstellend ist. Weitere Überlegungen zum Bürokratieabbau und zu möglichen Vereinfachungen innerhalb des deutsch-niederländischen Förderprogramms wurden aber beraten. Ferner tauschte man sich über die zukünftige Entwicklung des Programms sowie die Fortsetzung der Zusammenarbeit aus.

X