Vor Jahren mal einen Niederländisch-Kurs besucht? Ging doch recht flott damals, oder? Kunststück, die Verwandtschaft beider Sprachen ist nicht zu leugnen. Aber wie sieht‘s denn heute aus mit den damals erworbenen Kenntnissen? Alles gespeichert und gerüstet für den Alltagsgebrauch im Nachbarland?  

Wohl kaum, wenn nicht regelmäßig an den Mann oder die Frau gebracht! Wer eine Fremdsprache spricht, wird feststellen, dass sich die einstmals erworbenen Kenntnisse alsbald verschlechtern, wenn nicht aktiv und kontinuierlich kommuniziert wird. Vielleicht setzen Sie Ihr Niederländisch ja regelmäßig ein, stellen aber fest, dass Sie mit Ihren tatsächlichen Fähigkeiten inzwischen auf dem Abstellgleis gelandet sind. Dagegen lässt sich was unternehmen, weiß Yvonne Tupker, Sprachtrainerin für Niederländisch beim Sprachinstitut Regina Coeli in Vught.

Am einfachsten ist es laut Tupker, die Sprache zu einem Teil der täglichen oder wöchentlichen Gewohnheiten zu machen. In der Praxis sieht das so aus.

  1. Lauschen Sie mehrmals täglich die Nachrichten bei NPO1 oder werfen Sie einen Blick in eine seriöse niederländische Tageszeitung wie etwa NRC oder
  2. Lesen Sie jeden Monat ein Buch oder eine niederländische Zeitschrift oder Magazin. Berücksichtigen Sie dabei den Schwierigkeitsgrad, der Ihnen angemessen erscheint.
  3. Eine nette Übung ist auch, am Ende des Tages eine Notiz über den Tag in der Fremdsprache anzulegen.
  4. Absolut empfehlenswert ist es, sich im Auto oder in der Bahn einen niederländisch-sprachigen Podcast anzuhören.
  5. Lernen Sie jeden Tag fünf neue Wörter. Wiederholen Sie sie am Tag danach.
  6. Vereinbaren Sie einen wöchentlichen Termin mit einem Muttersprachler, sprechen Sie beim Bier oder einem Glas Wein ausschließlich Niederländisch mit ihr oder ihm.
  7. Installieren Sie auf Ihrem PC statt der deutschen Software eine niederländische.
  8. Treffen Sie regelmäßig Menschen, die Niederländisch als Muttersprache sprechen? Dann vereinbaren Sie, dass Sie ab sofort nur noch auf Niederländisch miteinander kommunizieren werden.
  9. Schreiben Sie alle unbekannten Wörter auf, die Ihnen begegnen, finden Sie heraus, was sie bedeuten, und benutzen Sie sie.
  10. Sammeln Sie Synonyme von Wörtern, die Sie häufig verwenden.
X