Die Zukunft der Infektionsprävention

Die Zukunft der Infektionsprävention

Der Niederländisch-Deutsche Businessclub Kleve organisiert am 18. Januar 2021 eine Online-Veranstaltung mit dem Vortrag des Mikrobiologen Prof. Dr. Andreas Voss.

Impfen heißt die Devise heute, eine generell bessere Infektionsprävention ist das Thema von morgen. So viel dürfte seit Ausbrechen der Pandemie klar sein, denn nach wie vor lässt sich das Virus nur schwer unter Kontrolle bringen. Eigens zum Thema Infektionsprävention widmet der Niederländisch-Deutsche Businessclub in Kleve diesem eminent wichtigen Thema eine Online-Veranstaltung.

Am Montag, 18. Januar 2021, spricht der Mikrobiologe Prof. Dr. Andreas Voss, ärztlicher Leiter der Abteilung Medizinische Mikrobiologie und Infektionskrankheiten im Canisius-Wilhelmina Krankenhaus Nimwegen und Professor für Infektionsprävention an der dortigen Radboud-Universität, über die Infektionsprävention, die auch außerhalb des Gesundheitswesens in Zukunft eine wesentliche Rolle spielen wird. Professor Voss hat sein Studium und seine Ausbildung in Deutschland absolviert, ein Forschungsstipendium in den USA durchgeführt und arbeitet seit 1994 in den Niederlanden. In den letzten Jahren war er in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien tätig und ist Mitglied der WHO-Expertengruppe für Händehygiene der COVID-19 Guideline-Development Group.

Für die Teilnahme an dieser ausschließlich virtuell durchgeführten Veranstaltung am Montag, den 18. Januar zwischen 16.00 und 17.30 Uhr, wird ein Notebook, Tablet oder Smartphone mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon benötigt. Die Anmeldung (bis zum 14. Januar!) erfolgt über den Anmeldelink https://bit.ly/3gXjbaI. Der Zugangscode wird einige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail zugestellt. Weitere Information über businessclub@denis.org.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X