Erfolgreich zum Markteintritt in den Niederlanden

Erfolgreich zum Markteintritt in den Niederlanden
Experte für den Markteintritt Niederlande: Jan-Willem van Dam

Welche Absatzmöglichkeiten habe ich in den Niederlanden? Welche Hindernisse und Risiken können beim Geschäfte machen im Nachbarland auftreten? Und wie verhalte ich mich bei Verhandlungen und in der Kommunikation mit Niederländern? Wer sich erstmals mit dem Thema Markteintritt in den Niederlanden beschäftigt, stellt sich diese und viele weitere Fragen. Die bestmögliche Unterstützung und Beratung liefern Experten auf diesem Gebiet. Im Rahmen von (Web-)Seminaren gibt Verkaufsexperte Jan-Willem van Dam Interessierten Tipps und Hilfestellungen an die Hand.

„Mit meinem Unternehmen ‚Agent4sales‘ möchte ich regelmäßig Live- und Online-Seminare veranstalten, die sich auf den Vertrieb und die (Geschäfts-)Kultur der Niederländer fokussieren“, erklärt Jan-Willem van Dam. Um ein möglichst breites Spektrum abdecken zu können, assistieren ihm Experten aus verschiedenen Bereichen. Die ersten beiden Webinar-Termine stehen bereits fest: Donnerstag, 26. August, und Freitag, 1. Oktober.

Vorab bekommen alle Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Erwartungen, Bedürfnisse und Fragen zu äußern, damit der genaue Inhalt des Seminars so bestmöglich danach ausgerichtet werden kann. „Das Seminar ist sehr pragmatisch und erfolgsorientiert konzipiert, damit das neue Wissen auch in der Praxis angewendet werden kann“, so van Dam, der deutsche Unternehmen bereits seit über 20 Jahren bei ihrem Vertrieb in den Niederlanden unterstützt.

Kultur und Vertrieb

Im ersten Teil des Seminars steht die Kultur im Mittelpunkt. „Der Erfolg auf dem niederländischen Markt erfordert nicht nur gute Sprachkenntnisse, sondern auch das Verständnis kultureller Hintergründe und Geschäftsgewohnheiten“, weiß van Dam. „Ist mein Unternehmen gut auf den ersten persönlichen Kontakt mit meinem niederländischen Geschäftspartner vorbereitet? Kennt mein Unternehmen alle Verhaltensweisen, die man in den Niederlanden erwartet?“ So müsse man sich auf lockerere Strukturen einstellen und darauf, in kleineren Schritten zu planen.

Im zweiten Teil geht es um den Vertrieb. „Aufgrund der Pandemie sind Online Sales, eCommerce und virtuelle Veranstaltungen in den Vordergrund gerückt“, sagt Jan-Willem van Dam. Aus seiner Sicht ist auch in diesem Fall eine gute Vorbereitung die halbe Arbeit, um eine erfolgreiche strukturelle Marktbearbeitung zu gewährleisten. Unterschiede gebe es jedoch auch in diesem Bereich: Man müsse sich klar machen, welche Vertriebsmodelle es gibt, wo man seine Potentialkunden findet und wie „niederländisch“ man sich aufstellt. Zudem sei es sinnvoll, die Erfahrungen bereits gemachter Markteintritte zu berücksichtigen. Ein letzter wichtiger Punkt, so van Dam, seien die Marketinginstrumente. Hier gelte es, abzuwägen, welche man einsetzen sollte und welche nicht.

Anmeldung für die Webinare

Anmeldungen für die Webinare am Donnerstag, 26. August, und Freitag, 1. Oktober, können Interessenten über XING vornehmen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X