Die Niederlande sind in der Nähe, der potenzielle Markt ist groß und die Sprache hat durchaus Ähnlichkeit mit dem Deutschen. Grund genug, für viele deutsche Unternehmer den Schritt über die Grenze zu wagen. Aber wie finanziert man es eigentlich? Unternehmer erhalten eine Antwort auf diese Frage im Rahmen der der Netzwerkveranstaltung „Finanzierung und Unterstützung grenzüberschreitender Aktivitäten” am Montag,  7. Oktober.

Der Business Club Maas Rhein, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Provinz Limburg LIOF und die NRW.BANK organisieren die grenzüberschreitende Veranstaltung. Sie findet bei der NRW.BANK (Kavalleriestraße 22 in Düsseldorf) statt.

Programm

Die Teilnehmer sind ab 17 Uhr willkommen. Um 17.30 Uhr begrüßt Vincent Pijnenburg, Präsident des Business Clubs Maas Rhein, die Gäste. Ingrid Hentzschel, Abteilungsleiterin Förderberatung/Kundenbetreuung der NRW.BANK, heißt die Gäste ebenfalls willkommen. Um 17.50 Uhr geht es mit einer Podiumsdiskussion weiter. Anschließend wird die Praxis in zwei Best Practices diskutiert: einem Projekt der NRW.BANK und einem Projekt der LIOF. Ab 18.40 Uhr gibt es die Möglichkeit zum Netzwerken, ehe die Veranstaltung gegen 21Uhr endet.

Anmeldung

Interessierte können sich hier anmelden. Bitte beachten Sie: Die Anmeldung endet heute (30. September).

X