Die Universität Twente und die Fraunhofer-Gesellschaft haben eine langfristige Kooperation im Bereich der angewandten technologischen Wissenschaft beschlossen. Im ersten Schritt soll nun ein Fraunhofer-Projektcenter für „Design and Product Engineering in Complex High-Tech Systems“ auf dem Campus der Universität Twente eröffnet werden. Damit ist Enschede der erste Standort der Fraunhofer-Gesellschaft in den Niederlanden.

Für den Aufbau des Projektcenters arbeitet die Universität Twente mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) in Aachen zusammen. Das Fraunhofer-Projektcenter auf dem Campus der Universität Twente könnte sich bei einem erfolgreichen Verlauf zu einem unabhängigen Institut entwickeln, das sich mit gemeinschaftlichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit der Industrie beschäftigt.

In erster Linie befasst sich das Projektcenter mit Aufträgen auf Basis von Anfragen aus der Industrie und internationalen Kooperationsprojekten. Daran sollen junge Ingenieure unter Leitung erfahrener Forscher der Universität Twente und der Fachhochschule Saxion arbeiten.

„Ein unglaublich großer Schritt“
Prof. Fred van Houten, Professor für Design Engineering an der Universität Twente, setzt sich hinter den Kulissen jahrelang für eine Kooperation mit der deutschen Industrie ein. Die Kontakte zur Fraunhofer-Gesellschaft entstanden durch seine Rolle als Mitglied der Internationalen Akademie für Produktionstechnik (CIRP). Viele seiner deutschen Kollegen in CIRP sind Leiter eines Fraunhofer-Instituts. „Die Fraunhofer-Gesellschaft steht für gesellschaftliche Relevanz wissenschaftlicher Forschung“, so Van Houten. „Sie bringt die Ergebnisse der Forschung direkt zum Markt, zur Industrie. Die Kooperation ist für Twente, aber auch für den Rest der Niederlande, ein unglaublich großer Schritt.“ Auch Victor van der Chijs, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Universität Twente, freut sich ebenfalls: „Der Standort des Fraunhofer-Centers stärkt die Position von Twente als Wissenszentrum zwischen Deutschland und den Niederlanden.“

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und hat eine große internationale Reputation. Sie verfügt über insgesamt 66 Forschungseinrichtungen in Deutschland und sieben weiteren im Ausland.

X