Am 15. Juni wird um 15 Uhr im Stadion „De Oude Meerdijk“ in Emmen das so genannte „Länderspiel der Regionen“ Nord-Niederlande gegen Nord-Deutschland ausgetragen. Zwischen 1913 und 1960 fand diese Partie bereits 28 Mal statt. Auf Initiative mehrere niederländischer und deutscher „Fußballverrückter“ wird das Spiel in diesem Jahr erstmals wieder organisiert. Künftig soll es wieder jährlich ausgetragen werden.

Die besten Amateurspieler aus dem Norden der Niederlande und Nord-Deutschland werden gegeneinander antreten. Die niederländische Auswahl wird von einem prominenten Bondscoach trainiert: Ron Jans, ehemals Trainer in Groningen, Heerenveen und Lüttich, hat das Amt übernommen. Das norddeutsche Team wird von Uwe Welzel und Alfons „Alo“ Weusthof trainiert. Welzel feierte am Wochenende als Trainer mit dem BSV Kickers Emden die Rückkehr in die Oberliga.

„Alo“ Weusthof ist einer der bekanntesten Trainer im norddeutschen Raum. Der 61-Jährige trainierte u.a. schon den SV Meppen, den VfB Oldenburg, Preußen Münster und zuletzt den Regionalligisten SSV Jeddeloh. In der Vergangenheit war das „Länderspiel der Regionen“ ein Garant für viele Tore. Zudem besuchten zahlreiche Zuschauer die Spiele. Auf viele Besucher hoffen die Organisatoren auch dieses Mal. Der Eintritt ist kostenlos.

Erstes Länderspiel bereits 1913

Das erste Länderspiel zwischen der nord-niederländischen Fußballmannschaft, zusammengestellt aus den Provinzen Fryslân, Groningen und Drenthe gegen eine norddeutsche Auswahl wurde am 4. Mai 1913 ausgetragen. Nord-Niederlande unterlag mit 2:7. Am 24. Mai 1936 waren in Bremen 20.000 Zuschauer Zeugen beim 10:1-Heimsieg der Norddeutschen. Zwei Jahre später siegte das Team Nord-Niederlande durch vier Treffer des Stürmers Abe Lenstra im ausverkauften Stadion „De Esserberg“ im niederländischen Haren mit 4:2 Toren. Am 22. April 1960 endete das bisher letzte „Länderspiel der Regionen“ vor rund 11.000 Zuschauer 3:3. Dabei erzielte Uwe Seeler im Groninger „Stadion Oosterpark“ den letzten Treffer.

Grenzübergreifende Begegnungen

Der 15. Juni 2019 ist viel mehr als das „Länderspiel der Regionen“. Der ganze Tag steht unter dem Motto „Gemeinsam“ (niederländisch: samen). An diesem Tag wird für niederländische und deutsche Kinder und Jugendliche ab 9 Uhr ein Olympischer Sporttag rund um das Stadion „De Oude Meerdijk“ in Emmen organisiert. Die „Vereniging Parkmanagement Bargermeer“ (VPB Emmen) veranstaltet zudem im Rahmen des Spiels ein Treffen niederländischer und deutscher Unternehmer. Ein unterhaltsames Programm wird bereits vor dem Länderspiel im Stadion geboten: Ab 13 Uhr findet ein „Walking Football“-Spiel zwischen den Nord-Niederlanden und Nord-Deutschland statt.

Ermöglicht wird der niederländisch-deutsche Begegnungstag sowie das „Länderspiel der Regionen“ durch die Unterstützung aus dem INTERREG-Projekt „Net(z)werk+“ der Ems Dollart Region (EDR). Das Projekt wird im Rahmen des INTERREG V A-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und von den Provinzen Drenthe, Fryslân und Groningen sowie vom Land Niedersachsen kofinanziert.

X