Nach den gut besuchten Veranstaltungen des Internationalen Netzwerkbüros in 2017 startet das Büro mit zwei weiteren spannenden Veranstaltungen in das neue Jahr 2018.

Am 25. Januar 2018 lädt das Netzwerkbüro zum Thema „Neue Geschäftsmodelle mit LoRaWAN – Internet of Everything“ ein. Das Internet of Things (IoT) ist ein Top-Thema der Industrie 4.0 / Smart Industry. Eine der Technologien für die Kommunikation innerhalb des IoT ist Lo-RaWAN, ein offener Funkstandard, der das klassische Mobilfunknetz ergänzt und darauf abzielt, die Erreichbarkeit der „smarten Dinge“ zu verbessern. Die Niederlande und Südkorea gehören zu den ersten Ländern mit flächendeckender Versorgung mit LoRaWAN. Das Internationale Netzwerkbüro, die Westfälische Hochschule Campus Bocholt und die Gemeinde Winterswijk wollen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf dem Gebiet dieser innovativen Technologie fördern. Anhand von Best Practice-Beispielen werden die Veranstaltungsteilnehmer erfahren, wo LoRaWAN bereits jetzt in Unternehmen aus Bocholt genutzt wird. Als Referenten sind Professor Dr. Horst Toonen von der Westfälischen Hochschule, Campus Bocholt, Pieter Hoenderken von Het Internet Huis, Jan Kujawa von der BEW Bocholter Energie- und Wasserversorgung GmbH, Patrick Grisjsen von der Grijsen Park & Straatdesign eingeladen. Die Veranstaltung findet in der Rhiem Branding Solutions GmbH in Bocholt um 17.30 Uhr statt.

D-NL-Business-Speed-Dating

Die zweite Veranstaltung im neuen Format findet am 1. März 2018 ab 17 Uhr im Hotel Residenz statt: D-NL-Business-Speed-Dating mit insgesamt fünf Gesprächsrunden und jeweils zwei Referenten zu den Themen Sprache & Kultur, Marketing & Vertrieb, Recht, Steuern, grenzüberschreitende Personalvermittlung/Arbeitnehmerüberlassung. Dieses Treffen richtet sich an niederländische und deutsche Unternehmer, die an einer wirtschaftlichen Zusammenarbeit interessiert sind, grenzüberschreitend aktiv werden wollen und in dem Zusammenhang konkrete Fragestellungen zu o.g. Themenbereichen haben. Das Speed-Dating kombiniert Information und Diskussion in Gruppen und bietet so die Gelegenheit zu moderierten Gesprächen unter den Teilnehmern an runden Tischen – begleitet von mehreren Experten wie z.B. Frank Wöbbeking (PR-Agentur mediamixx), Ton Heebing (Kanzlei Wiggers/Ross, NL), Alexander Crämer (Kanzlei Strick), Dr. Johannes Reef (dnl contact), Felix Büdding (Büdding & Weiss Wirtschaftsprüfer), Anees Butt (EUREGIO Personaldienstleistungen) und weiteren. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 40 Personen begrenzt.

Anmeldemöglichkeiten und weitere Informationen: www.internationales-netzwerkbuero.de bzw. www.internationaal-netwerkbureau.nl.