Eine Premiere der niederländischen Art: Erstmals geht die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve vom 4. bis 6. Juni 2019 auf die Provada in Amsterdam, die hollandweit größte und strahlungskräftigste Messe für Immobilien und Investitionen, und macht ihren Gesprächspartnern den 60-Sekunden-Film zum Geschenk: „Kreis Kleve: Wir sind Mittelstand“. „Das, was gegenwärtig auch alle Gäste der aktuellen Reihe von Unternehmerfrühstücken im gesamten Kreisgebiet zu Gesicht bekommen, das sollte auch die Messegäste in den Niederlanden interessieren“, so die Kreis-WfG.

In Schlaglicht-Manier werden hier aus Sicht von Kommunikationsfachleuten klangvolle wie ebenso bekannte und auch Image prägende Marken der Grenzregion am unteren Niederrhein geboten: Bofrost, Bonduelle, Chefs Culinar, Diebels, Katjes, Kühne, Landgard, Mera, Nähr-Engel und Pfeifer & Langen heißen sie. Es sind nur wenige Beispiele, und sie repräsentieren allein den im Kreis Kleve besonders ausgeprägten Bereich der Ernährungswirtschaft. Dort, wo die Landwirtschaft den Ruf einer fruchtbringenden Region seit Generationen geprägt hat, sich heute neudeutsch auch als Agrobusiness-Region versteht, da haben sie sich in Grenznähe zu den Niederlanden für ihre Ansiedlung stark gemacht. Frutarom, Gelderland Frischwaren, Gimborn, Imfrigo, PG Kaas, Manten, van Gülpen, Sahne Becker, Naturverbund und Silesia gehören ebenso mit Tragweite und Bedeutung diesem regionstypischen Segment an. Allesamt Unternehmen, die mit Fug und Recht von sich sagen: „Wir sind Mittelstand.“

700 aus den Niederlanden stammende Unternehmen im Kreis Kleve

Diese „Botschaft“ dürfte auf der Provada helfen, konstruktive Gespräche mit dem einen oder anderen interessierten Niederländer zu führen. Denn mit welcher Offenheit die Region mit sich bietenden Chancen umgeht, das mag gerade die Zusammenarbeit grenzüberschreitender Art zeigen. Mehr als 700 der 866 im Handelsregister eingetragenen internationalen Unternehmen haben einen niederländischen Ursprung. Das sind 80 Prozent. Zwei von fünf Passagieren des Airport Weeze sind niederländischer Herkunft. Und hohe prozentuale Anteile des örtlichen Einzelhandelsumsatzes werden mit niederländischen Kunden gemacht. Will meinen: Der mittelständische Unternehmer in der Region Kreis Kleve nutzt seine sich bietenden Möglichkeiten. Und er weiß gleichermaßen um die Vorteile, die ein gut-nachbarschaftliches Verhältnis zu den Niederländern bewirken. Eben eine Unternehmerregion, deren Förderer sich nun auf der Provada zeigen.

X