Über 150 niederländische Arbeitssuchende haben sich über Arbeitsmöglichkeiten im Bereich der Pflege im deutschen Grenzgebiet informiert. Die Agentur für Arbeit Nordhorn, der niederländische Arbeitgeberverband Zorg&Welzijn, Werkplein Twente und die EUREGIO hatten 15 deutsche Arbeitgeber aus dem Pflegesektor nach Hengelo eingeladen, um mit niederländischen Arbeitsuchenden insbesondere aus dem Bereich der ambulanten Pflege in Kontakt zu kommen.

„Die Veranstaltung war ein großer Erfolg. Viele Arbeitssuchende haben direkt einen Folgetermin mit deutschen Arbeitgebern vereinbart. Außerdem stellen die deutschen Pflegeeinrichtungen, die hier anwesend sind, im Frühjahr 2016 mehrere Praktikanten aus den Niederlanden an“ berichtet Vincent ten Voorde von der Agentur für Arbeit in Nordhorn.

Durch die hohe Besucherzahl ist die Veranstaltung als voller Erfolg zu verzeichnen und sollte sicher wiederholt werden. In den Niederlanden liegt die Zahl der Arbeitssuchenden im Bereich der Pflege höher als in Deutschland. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren im Zuge der niederländischen Pflegereform noch fortsetzen. Im deutschen Grenzgebiet besteht hingegen Bedarf an Pflegepersonal. Generell gilt, wer auch jenseits der Landesgrenzen nach Arbeit sucht, hat deutlich größere Chancen, eine Stelle zu finden. Arbeitnehmer, die im Nachbarland arbeiten wollen und Arbeitgeber, die auch im Nachbarland Personal suchen, können sich beim GrenzInfoPunkt EUREGIO in Gronau (Tel. 02562 702 0) beraten lassen, welche Schritte nötig sind im Bereich Steuern und Sozialversicherung.

Der GrenzInfoPunkt EUREGIO ist Teil des INTERREG V A-Projektes „UNLOCK, Personal über die Grenze!“. Das Projekt wird im Rahmen des INTERREG V A-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. Weitere Kofinanziers sind die Provinzen Gelderland und Overijssel, die Staatskanzlei des Landes Niedersachsen und das Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie die (Land-) Kreise Borken, Emsland, Grafschaft-Bentheim und Steinfurt, die Regios Twente und Achterhoek, die Gemeinden Hardenberg und Coevorden und die EUREGIO.

X