Auf Einladung von Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe kamen im Rathaus der Rektor der Universität Enschede, Prof. Dr. Thom Palstra, der Rektor der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Prof. Dr. Johannes Wessels, und die Präsidentin der Fachhochschule Münster, Prof. Dr. Ute von Lojewski, zusammen, um die grenzüberschreitende deutsch-niederländische Kooperation zwischen den Hochschulen weiter voranzubringen.

„Die Universität Twente sieht sich als Direktverbindung nach Deutschland. Dieser Route wollen wir kontinuierlich neue Impulse geben“, hob Palstra hervor. Wessels betonte, dass bei der deutsch-niederländischen Zusammenarbeit die gemeinsamen Themen im Vordergrund stünden und nicht die Institutionen an sich. „Wenn die gemeinsamen Inhalte überzeugen, wird eine solche Wissenschaftskooperation zum Selbstläufer. Das ist unser Ziel“, ergänzte er.

Für von Lojewski liegt es auf der Hand, dass allein durch die ähnlichen Strukturen der Regionen Overijssel und Münsterland bereichernde Synergieeffekte in bestimmten Bereichen geschaffen werden könnten. Zum Beispiel im Bereich der Mobilität. „Wir sind sehr daran interessiert, da rund ein Drittel unserer Studierenden an unserem Standort in Steinfurt – genau zwischen Münster und Enschede – studiert.“ Dazu hatten bereits im vergangenen Jahr die Städte Enschede und Münster in einem Letter of Intent vereinbart, gemeinsame innovative Mobilitätskonzepte für diese Regionen zu untersuchen. Palstra unterstrich, dass man sich in dem Zusammenhang auch der Herausforderungen einer dezentralen Energieversorgung und ‑speicherung annehmen muss.

Oberbürgermeister Lewe resümierte, dass er sich eine sichtbare „Landkarte deutsch-niederländischer Kooperationen“ wünsche. „Wir leben hier schließlich im Herzen Europas und sind Grenzregion. Unser Anliegen und unsere Aufgabe ist es daher, Europa täglich ein Gesicht zu geben. Deshalb freue ich mich bereits heute auf den erneuten Ämtertausch der Oberbürgermeister Anfang September“, sagte Lewe. Im Rahmen dieses Ämtertausches wird Lewe sich mit einer großen Delegation von Vertreterinnen und Vertretern aus Münster an einem Tag in Enschede aufhalten und verschiedene Einrichtungen besuchen. Am Folgetag wird eine Delegation aus Enschede in Münster empfangen.

X