Zum ersten Mal haben sich Oldenburger Unternehmen, Institutionen und die Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg mit dem „Oldenburg Plein“ auf dem neuen „No(o)rd Plein“ der Netzwerkmesse „Promotiedagen“ präsentiert. Zusammen mit der Region Ostfriesland/Papenburg und der Ems-Dollart-Region waren sie mit dem neuen Gemeinschaftsstand am Dienstag und Mittwoch, 5. und 6. November, in Oldenburgs Partnerstadt Groningen präsent.

Zum Empfang am ersten Messetag reiste auch der Oldenburger Oberbürgermeister Jürgen Krogmann zur Messe in der Partnerstadt. In seinem Grußwort lobte er die Kooperation auf dem „No(o)rd Plein“ als Zeichen für die gute grenzüberschreitende Zusammenarbeit: „Bei vielen Themen arbeiten unsere klugen Köpfe längst zusammen. Davon profitieren alle beteiligten Partner.“ Auch Ralph Wilken, Leiter der Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg, freute sich über die gelungene Premiere: „Wir konnten neue Kontakte knüpfen, Netzwerke intensivieren und die Sichtbarkeit des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorts Oldenburg ausbauen.“

Zur offiziellen Eröffnung des „No(o)rd Plein“ am Abend des ersten Messetags sprachen auch Dr. Bernard Brons, Präsident der IHK für Ostfriesland und Papenburg, sowie Karel Groen, Geschäftsführer der Ems-Dollart-Region. Oberbürgermeister Jürgen Krogmann nutzte auch die Gelegenheit zum Austausch mit Groningens neuem Bürgermeister Koen Schuiling, der sein Amt als Nachfolger von Peter den Oudsten am 30. September dieses Jahres angetreten hat.

Weitere deutsche Aussteller vor Ort

Der zweite Ausstellungstag auf dem „No(o)rd Plein“ startete mit der Verleihung des Ems-Dollart-Region-Grenzpreises. Zudem hatten die Aussteller, wie auch am ersten Tag, Gelegenheit, ihr Unternehmen öffentlich zu präsentieren und ihre Angebote vorzustellen.

Neben der Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg waren auf dem „Oldenburg Plein“ in diesem Jahr aus Oldenburg noch DENIES – Deutsch-Nederlands Plus!, die Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, das Fraunhofer Institut für Digitale Medientechnologie – IDMT Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie sowie das Weinkontor Pollmann anwesend.

600 Firmen aus allen Branchen

Die Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg organisiert bereits zum dreizehnten Mal den Oldenburger Messeauftritt und schafft damit für Oldenburger Unternehmer und Institutionen eine zentrale Möglichkeit sich zu präsentieren. Mit rund 600 Firmen aus allen Branchen auf rund 1.200 Quadratmetern Standfläche und circa 25.000 Besucherinnen und Besuchern an zwei Messetagen gehören die „Promotiedagen voor het bedrijfsleven Noord Nederland“ zu den größeren Unternehmertreffen der Niederlande.

X