Die Mitglieder des INTERREG-Ausschusses der euregio rhein-maas-nord haben in ihrer 4. Sitzung des Jahres 2018 im September fünf grenzüberschreitenden Projekten der Kategorie „People-to-People“ zugestimmt. Zusammen fließen für diese Projekte insgesamt 103.265,00 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung in die Region Niederrein sowie Noord- und Middenlimburg. Vier dieser Projekte wurden damals ausführlich vorgestellt, nun folgt das fünfte Projekt.

Die euregio rhein-maas-nord unterstützt aus den Mitteln des INTERREG VA-Rahmenprojekts auch das Projekt „Connecting Light“ der Stiftung „Het raam“ aus Tegelen und der „Alten Fabrik“ Nettetal. Eine Laserlichtlinie verbindet von Dezember 2018 bis März 2019 insgesamt fünf Gebäude auf niederländischer und deutscher Seite miteinander. Die Verbindung von Mensch, Kultur, Landschaft, Vergangenheit und Gegenwart steht hier zentral. Um einen Überraschungseffekt in der Bevölkerung hervorzurufen, wurde nicht eher über dieses Projekt berichtet.

Das INTERREG VA-Rahmenprojekt „People-To-People“

Diese genehmigten Projekte sind Teil des Rahmenprojekts „People to People“ der euregio rhein-maas-nord, über das grenzüberschreitende Initiativen aus allen Themenbereichen auf eine unkomplizierte und schnelle Art gefördert werden können. Die Fördermittel aus dem EFRE fließen direkt an Vereine, Behörden und Unternehmen, die ein grenzüberschreitendes Projekt umsetzen, das den Bürgern im Grenzgebiet unmittelbar zu Gute kommt. Insgesamt stehen bis zum Jahr 2020 1,8 Millionen Euro aus diesem Fonds für die Förderung bürgernaher, grenzüberschreitender Zusammenarbeit in unserer Region zur Verfügung.

Zuschüsse können ganzjährig beantragt werden

Die europäischen Fördermittel, die darauf abzielen, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit am Niederrhein und in Noord- und Middenlimburg voranzutreiben, können kontinuierlich für die Unterstützung von grenzüberschreitenden Vorhaben bei der euregio rhein-maas-nord mit Sitz in Mönchengladbach beantragt werden. Hier können sich auch alle Interessenten über die Fördermöglichkeiten der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit informieren.

X