Vier europäische Unternehmen haben in der vergangenen Woche den NRW.INVEST AWARD von NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und der Geschäftsführerin der landeseigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST, Petra Wassner, erhalten. Die Auszeichnung würdigt beispielhaft herausragende Investitionen ausländischer Unternehmen am Standort Nordrhein-Westfalen. Preisträger sind der estnische Softwareentwickler Nortal, der französische Kosmetikkonzern L’Oréal, der Online-Supermarkt PICNIC aus den Niederlanden sowie das österreichische Unternehmen Competence Call Center.

Minister Pinkwart: „Nordrhein-Westfalen verfügt über attraktive Standortbedingungen, mit denen wir im Wettbewerb mit anderen europäischen Metropolregionen erfolgreich sind: Mehr als 20.000 ausländische Unternehmen haben sich bereits hier niedergelassen. Internationale Investoren sind wichtige Arbeitgeber, die mit ihrem Know-how und Innovationsgeist auch den Fortschritt unseres Landes vorantreiben. Mit dem NRW.INVEST AWARD möchten wir für dieses Engagement unseren Dank zum Ausdruck bringen. Die Preisträger zeigen, wie die Digitalisierung nicht nur unsere Wirtschaft und Arbeitswelt, sondern das gesamte öffentliche Leben positiv beeinflussen kann.“

„In diesem Jahr steht unser NRW.INVEST AWARD ganz im Zeichen europäischer Investoren. Viele von ihnen engagieren sich seit Jahren in Nordrhein-Westfalen, denn hier finden sie ideale Voraussetzungen, um zu wachsen. Das zeigen insbesondere die zahlreichen Erweiterungsinvestitionen im letzten Jahr – ein klares Bekenntnis zum Standort und eine Bestätigung für NRW als Erfolgs- und Wachstumsgarant“, betont Wassner.

Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Neuansiedlungen und Erweiterungsinvestitionen ausländischer Unternehmen in Nordrhein-Westfalen auf 426, wodurch erstmals mehr als 10.000 potentielle Arbeitsplätze entstehen. Die meisten Investitionsprojekte wurden 2018 in der Region Düsseldorf getätigt, gefolgt von der Metropole Ruhr und der Region Köln/Bonn.

Preisträger PICNIC

Beim Online-Supermarkt PICNIC mit Hauptsitz in den Niederlanden können Kunden Lebensmittel ohne Lieferkosten nach Hause bestellen. Gegründet 2015, bedient das Start-up in Holland bereits 175.000 Haushalte. In Nordrhein-Westfalen betreibt PICNIC mittlerweile fünf Standorte in Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Neuss und Viersen mit rund 400 Mitarbeitern. Hier erreicht PICNIC mit seinem Lieferservice schon über 35.000 Menschen und plant bereits mit zusätzlichen Standorten.

X