Tage der offenen Tür an der University of Twente

Tage der offenen Tür an der University of Twente
An den Tagen der offenen Tür gibt es Vorträge von Dozenten und Studenten. Foto: University of Twente

Einen potenziellen zukünftigen Studienstandort von der heimatlichen Couch aus erkunden, oder doch lieber im Reallife? Das geht an der University of Twente (UT) in diesem Jahr erstmals beides. Am Mittwoch, 28. November, stellt die UT beim Online Open Day ihren Ruf als technische Universität schon vor Studienstart unter Beweis. Angehende Abiturienten und Bachelorabsolventen können sich das Studienangebot aber auch ganz klassisch vor Ort anschauen. Die in der niederländischen Grenzstadt Enschede gelegene Universität stellt am Donnerstag, 15. November, ihr Masterprogramm vor und an den beiden darauffolgenden Tagen (16. und 17. November) ihre 20 Bachelorstudiengänge. Weitere Informationen und Anmeldung unter utwente.nl/go/tdot.

Aus allen Fachbereichen stehen bei den Tagen der offenen Tür Studenten parat, um ihr Wissen zu teilen. Foto: University of Twente

Noch ein gutes halbes Jahr, dann stehen die Abiturprüfungen auf dem Programm. Nicht jeder Schüler hat ausreichend Zeit, Tage der offenen Tür an der Wunschuni zu besuchen. Wie praktisch, wenn der Campus der UT auch virtuell erkundet werden kann. Dabei gibt es viel zu sehen. Denn es handelt sich um den größten Universitätscampus der Niederlande. Dieser wird von über 10.000 Studenten aus aller Welt bevölkert. Umgangs- und Arbeitssprache ist entsprechend Englisch. Das gilt auch für 16 der insgesamt 20 Bachelorstudiengänge, die zu 100 Prozent in Englisch angeboten werden, und einen noch größeren Teil der 37 Masterstudiengänge. Informationen hierzu, zur Universität sowie praktisches Wissen zum Studium und Leben an der UT sind am Online Open Day von zuhause aus abrufbar. Und auch auf das Gespräch mit Studenten und Vertretern der Fachbereiche müssen Interessenten nicht verzichten. Diese warten in Live-Chats darauf, ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu teilen. Die jeweilige digitale Vorstellung, morgens, mittags oder abends in der Zeit von 11 bis 20 Uhr, endet mit einer Frage-Antwort-Runde. Weitere Informationen und Anmeldung unter utwente.nl/go/ood-de.

Die Online-Version des Tages der offenen Tür an der University of Twente. Foto: University of Twente

Campus digital und analog erkunden

Doch all diese Fragen können zukünftige Studenten auch analog loswerden; bei den Tagen der offenen Tür. Denn die UT ist aus weiten Teilen Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens schnell zu erreichen, quasi „direkt vor der Haustür“, zehn Kilometer hinter der niederländischen Grenze in der Stadt Enschede. Dort fallen neben der großzügigen Infrastruktur vor allem die internationale Atmosphäre und die exzellente technische Ausstattung ins Auge. Die Uni verfügt über eines der weltweit führenden Labore für Nanotechnologie, zudem über weitere zukunftsweisende Labore wie das Virtual Reality Lab und das DesignLab. Neben aller Technik mangelt es in Enschede auch nicht an der menschlichen Note; von „High-Tech Human Touch“ ist die Rede. Gemeint ist eine Verflechtung von Natur- und Gesellschaftswissenschaften. Neue Lösungen werden in interdisziplinären Teams gefunden, Offenheit, Kreativität und Unternehmergeist gezielt stimuliert. Durch die Zusammenarbeit mit Studenten verschiedener Nationalitäten werden nebenbei kulturelle Kompetenzen entwickelt. Perspektivwechsel sind Standard. Das Studium an der UT ist genauso komplex wie die Realität und die Herausforderungen unserer Zeit es erfordern. Im Kern geht es um die Frage, wie sich die Welt und das menschliche Zusammenleben mittels moderner Technologien verbessern lassen. Entsprechend gehören Themen wie Biomedizintechnik, grüne Energie, Geoinformatik, IT, Robotik und Nanotechnologie zu den Kernthemen in Forschung und Studium.

Lösungsorientiertes Lernen in Projekten

In diesem Zusammenhang spielt auch die praxisorientierte Ausrichtung des Studiums eine wichtige Rolle. Denn die Struktur des Bachelor-Studiums ist vom sogenannten „Twente Ausbildungsmodell“ geprägt. Hierbei wird das Studienjahr nicht in Semester, sondern in zehnwöchige Module unterteilt. Durch diese Strukturierung in Quartale verteilt sich der Lernaufwand auf das Jahr. Jedes Modul widmet sich einem Thema, das durch Projektarbeit ergänzt wird. Das Problembasierte Lernen als fester Bestandteil des Studiums wird durch die intensive Projektarbeit verwirklicht, bei der die Studenten gemeinsam realitätsnahe Aufgaben lösen und so voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen können. Kein Wunder, dass rund um die University of Twente eine Start-up-Szene entstanden ist, die der Region Enschede den Beinamen „Europäisches Silicon Valley“ beschert. Hier sind (zukünftige) Studenten gefragt, die aktiv Dinge in der Gesellschaft positiv verändern möchten und über viel Unternehmergeist verfügen.

Einzigartige Studiengänge

Studieninteressierten bietet sich in Enschede ein Studienangebot, das weit über „gängige“ Fachrichtungen wie International Business Administration und Electrical Engineering hinausreicht. Speziell für Spitzenschüler wurde das University College Twente (ATLAS) entwickelt − eine Bachelor-Ausbildung mit der offiziellen Bezeichnung Liberal Arts & Sciences, die Technologie und Sozialwissenschaften in sich vereint. Ein weiteres Beispiel ist der Studiengang Advanced Technologie, der verschiedene technische Disziplinen umfasst und deren Bezug zu gesellschaftlichen Bedürfnissen thematisiert. Auch ein Bachelorabschluss in Biomedizinischer Technik, Industrial Engineering and Management, Creative Technology, Wirtschaftsinformatik (Business & IT) sowie Management, Society and Technology befähigt zur späteren Karriere in zentralen Zukunftsfeldern. Die thematische Bandbreite und Auswahl sind groß, auch im Master. Dieser kann, ergänzt durch eventuell geforderte Aufbaukurse, sogar in fachfremden Fächern erworben werden. Angeboten werden zum Beispiel Business Information Technology, European Studies und Spatial Engineering. Die meisten Programme ermöglichen eine Vielfalt an Wahlmodulen über Fächergrenzen hinaus. Alle Studienabschlüsse der UT werden in Deutschland und international voll anerkannt.

Anmeldung erforderlich

Auf utwente.nl/go/tdot finden sich sowohl für Bachelor- als auch für Masterinteressierte weitere Information zu den Tagen der offenen Tür. Eine kostenlose Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich und kann ebenfalls online erfolgen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X