Fußballclub VVV Venlo trägt zur Völkerverständigung bei

Fußballclub VVV Venlo trägt zur Völkerverständigung bei
Foto: Klaus-Hendrik Mester

Der niederländische Proficlub VVV Venlo setzt sich für die Stärkung der deutsch-niederländischen Beziehungen ein. Ein neu erschienenes Buch des Düsseldorfer Autors Klaus-Hendrik Mester würdigt das Engagement und nimmt die „Venlose Voetbal Vereniging“ (VVV) in die Liste der „40 coolsten Clubs der Welt“ auf.

Das grenzüberschreitende Miteinander der Menschen, des Sports und der Wirtschaft liegt dem Fußballclub sehr am Herzen. Die Verantwortlichen haben den Ausbau der Beziehungen sogar in die Vereinssatzung aufgenommen.

Das Stadion der VVV Venlo
Das Stadion „De Koel“ ist die Heimat der VVV Venlo. Foto: Klaus-Hendrik Mester

Regelmäßig pilgern viele deutsche Fußballfreunde ins Stadion „De Koel“. Das liegt nur einen Steinwurf von der Staatgrenze entfernt. Auch viele Niederländerinnen und Niederländer aus dem Grenzgebiet besuchen die Arenen in Düsseldorf, Köln oder Mönchengladbach. Der Fußball verbindet.
Als Bindeglied zwischen den beiden Ländern fungiert seit einigen Jahren der Willicher Robert Pinior. Der „Deutschland-Verantwortliche“ der VVV konnte zahlreiche deutsche Unternehmen dazu bewegen, den Venloer Fußballverein zu sponsern. Es entstand ein deutsch-niederländischer Business-Club. Etablierte niederländische Unternehmer empfingen ihre deutschen Kollegen mit offenen Armen. Ein reger Austausch unter den Geschäftsleuten entwickelte sich.
Doch nicht nur auf wirtschaftlicher Ebene funktioniert das Miteinander. Insbesondere im sozialen und gesellschaftlichen Bereich engagiert sich die VVV.

Kooperationen über die Grenze hinweg

Die Venloer Jugendakademie bietet jungen Fußballern aus den Niederlanden und Deutschland sportliche Perspektiven. Die „Voetbal Vereniging“ kooperiert mit Vereinen aus dem Rheinland. Die „VVV-Foundation“ initiiert grenzüberschreitend Aktionen zugunsten von Kindern, Jugendlichen und Senioren“. In einem weiteren Projekt besuchen Jugendliche ältere Menschen in Seniorenwohnanlagen oder sammeln Müll – auch jenseits der Grenze. Vor einiger Zeit kickte die Profimannschaft mit Migranten im niederrheinischen Nettetal.

Auch sportlich finden immer wieder deutsche Profis in Venlo eine neue Heimat. So hielt Ex-Schalke-Keeper Lars Unnerstall seine Kasten sauber. Peniel Mlapa, einst unter anderem beim VfL Bochum und Borussia Mönchengladbach unter Vertrag, stürmte für die „Voetbal Vereniging“.

Zu hoffen ist, dass die Menschen in und um Venlo das grenzüberschreitende Miteinander weiterhin so intensiv leben und als Vorbildfunktion dienen.

„Die coolsten Clubs der Welt“

Wen das Engagement der VVV näher interessiert und weitere besondere Fußballvereine kennenlernen möchte, der kann einen Blick in das Buch „Die coolsten Clubs der Welt“ von Klaus-Hendrik Mester werfen. Erschienen ist es im Arete Verlag, Hildesheim und auf der Website des Verlags auch bestellbar.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X