Von Montag, 15. Mai, bis Donnerstag, 18. Mai, organisiert die niederländische Bildungseinrichtung Mondra Opleidingen in Zusammenarbeit mit der Firma Lemken aus Alpen und dem Verein für Geschichte und Brauchtum Menzelen e.V. das Projekt „Wijzer met IJzer 2017“. Nachdem das Projekt in den letzten sechs Jahren in den Niederlanden stattfand, wechseln die Veranstalter ab Montag erstmals die Seite der Grenze, denn dann ist das Projekt bei der Firma Lemken in Alpen im Kreis Wesel zu Gast.

Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahre (8. und 9. Klasse) aus der deutschen Gemeinde Alpen und den Niederlanden lernen Techniken rund um das Schmieden, Metallbearbeitung und Gießtechniken. Unter der Leitung des erfahrenen Schmiede- und Bronze- Gießers Volker Allexi aus Deutschland, Auszubildenden der Firma Lemken und vielen Freiwilligen fertigt jeder Schüler sein Erinnerungsstück an das Projekt.

Was ist „Wijzer met IJzer“?

„‚Wijzer met IJzer‘ ist ein Projekt, dass wir schon seit sechs Jahren mit Schülerinnen und Schülern der Grundschulen in der Gemeinde Oude IJsselstreek durchführen. Im Jahr 2014 wurde für das Projekt eine Zusammenarbeit mit der deutschen Gemeinde Alpen gesucht, um eine Zusammenarbeit und einen Austausch von Studenten zu ermöglichen“, erklärt Janny Pronk-Huisman, Direktorin von Mondra Opleidingen.

Im Projekt arbeiten deutsche und niederländische Schüler zusammen an verschiedenen Aufträgen. „Für die Schüler ab zwölf Jahren ist es wichtig, sich mit der Technik vertraut zu machen. Die angefertigten Werkstücke dürfen sie mit nach Hause nehmen. Es ist wichtig, dass die Teilnehmer mit etwas Greifbarem nach Hause gehen und sagen können: ‚Dieses Werkstück habe ich gemacht‘“, so Pronk-Huisman.

In den Niederlanden wird das Projekt von Mondra Opleidingen in Zusammenarbeit mit der Technikausbildung Anton Tijdink aus Terborg und der Schmiede Cornelis Pronk organisiert.

Übrigens: Wer das Projekt interessant findet, kann der Firma Lemken (Weseler Straße 46, Alpen) am Mittwochnachmittag ein Besuch abstatten.

Von deutscher Seite sind die Gemeinschaftshauptschule, die Realschule und Sekundarschule aus Alpen beteiligt, von niederländischer Seite nehmen die P.C. Basisschool de Wegwijzer aus Elst, die CBS de Meeuwenberg aus Driel und die PRO Pantarijn aus Wageningen teil.