Zeig uns, was du über dein Nachbarland weißt: 518 Schüler aus Deutschland und den Niederlanden sind diesem Aufruf der Euregio Rhein-Waal gefolgt. Bis zum 30. November hatten die Schulen aus der deutsch-niederländischen Grenzregion Zeit, ihre Erfahrungen mit der Nachbarsprache und -kultur auf kreative Weise festzuhalten. Nun steckt die Jury des ersten euregionalen Schulwettbewerbs die Köpfe zusammen. Welche Einsendungen die Experten aus Bildung, Kultur und Wirtschaft am besten bewerten, wird bei der Preisverleihung am 19. Dezember in der Klever Stadthalle bekannt gegeben.

Kino für die Juroren – von den Schülern wurden auch viele Videobeiträge eingereicht.

„Die Schüler konnten frei entscheiden, wie sie ihr Wissen über das Nachbarland zum Ausdruck bringen. Deshalb sitzt die Jury jetzt auch vor einem ziemlich bunten Strauß an Einsendungen“, freut sich Heidi de Ruiter von der Euregio Rhein-Waal. Videos, Comics, Theaterstücke, Foto-Collagen: Die Schulen hatten ganz unterschiedliche Ideen für ihre Wettbewerbsbeiträge. Inspiration boten drei kostenlose, zweisprachige Workshops, in denen es jeweils einen Vormittag lang um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Deutschland und den Niederlanden ging. Experten aus den Bereichen Multimedia, Textarbeit und Theater gaben den Schülern zudem Tipps für die praktische Umsetzung ihrer Projekte.

Preisverleihung am 19. Dezember in Kleve

Die Jury bestimmt Gewinner in drei Alterskategorien. „Neben der inhaltlichen Qualität fließen auch die Kriterien Kreativität und Originalität in die Bewertung ein“, erklärt de Ruiter. Die besten Einsendungen werden am 19. Dezember in der Stadthalle Kleve geehrt – und den anderen Teilnehmern präsentiert. Die Gewinner dürfen sich über Geldpreise für die Klassenkasse freuen. Zu den Gratulanten wird auch NRW-Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner gehören.
Neben den Sieger-Beiträgen sorgen Lennaert & de Bonski´s für Unterhaltung. Die Band macht Musik für Menschen, die Niederländisch lernen, nimmt für das Finale des Wettbewerbs aber auch ein deutschsprachiges Lied in ihr Set auf. Das Publikum wird dabei zum Background-Chor. Gesponsert wird die kleine, interaktive Musikshow von der Taalunie, der Organisation zur Pflege und Förderung der niederländischen Sprache.

Premiere in der Grenzregion

Die Euregio Rhein-Waal organisiert den grenzübergreifenden Schulwettbewerb in diesem Jahr erstmalig im Auftrag der NRW-Landesregierung und der niederländischen Provinz Gelderland. De Ruiter: „Unser Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und den Niederlanden zu fördern. Für gute Beziehungen muss man einander kennen und verstehen. Der euregionale Wettbewerb soll dazu beitragen. Dass bei der Premiere gleich so viele Schulen beteiligt sind, freut uns natürlich sehr.“

X